Bamberg

Bamberg: Wissenschaft hautnah erleben

Artikel drucken Artikel einbetten

Tag der Offenen Tür der Bamberger Denkmalwissenschaften

Räume in einer virtuellen Realität mit einer VR-Brille durchschreiten oder beobachten, wie Gegenstände mit einem 3D-Scanner erfasst werden. Diese Erfahrungen machen Besucherinnen und Besucher im Kompetenzzentrum für Denkmalwissenschaften und Denkmaltechnologien der Universität Bamberg (KDWT) am Tag der Offenen Tür am Freitag, 29. Juni 2018. Interessierte sind eingeladen, von 10 bis 15 Uhr die Räume des Gebäudes Am Zwinger 4-6 zu erkunden. Hinter den Türen erwarten die Gäste moderne Labore und Werkstätten, wo Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorführen, wie sie beispielsweise das Alter von Bauhölzern bestimmen, Welterbestätten mit neuester 3D-Technik abbilden oder Stuckwerke restaurieren.

Neben Einblicken in projektbezogene Arbeitsbereiche gibt es auch eine Führung durch das Labor der Restaurierungswissenschaften, die den Besucherinnen und Besuchern einen Überblick über die technischen Möglichkeiten dieses Forschungsgebiets verschafft. Über diese Vorführungen der technischen und handwerklichen Methoden hinaus informieren die KDWT-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter in Gesprächsrunden und Posterpräsentationen über Hintergründe und Zusammenhänge ihrer Forschungsarbeit. Es geht zum Beispiel darum, welche Emotionen kulturelles Erbe hervorruft, welche neuen Kulturtechniken am Denkmal es gibt oder welche Rolle Bauten der 60er und 70er Jahre in Franken spielen. Die einzelnen Programmpunkte finden parallel in verschiedenen Räumen statt. Der Eintritt ist frei.

Das KDWT forscht seit seiner Einweihung im Dezember 2017 in den vier Bereichen Denkmalpflege, Bauforschung, Restaurierungswissenschaften und Digitale Denkmaltechnologien. Es versteht sich dabei als Schnittstelle zwischen der Theorie und der Praxis, zwischen Geistes- und Naturwissenschaft.

Weitere Informationen und das komplette Programm finden Sie unter www.uni-bamberg.de/kdwt/news/artikel/tag-der-offenen-tuer.

Bild: Beim Tag der Offenen Tür stellen Rainer Drewello, Sprecher des KDWT, und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Forschung und ihr Handwerk vor.
Quelle: Saskia Cramm/Universität Bamberg


Weitere Informationen für Medienvertreterinnen und Medienvertreter:

Kontakt für inhaltliche Rückfragen:
Prof. Dr. Rainer Drewello
Sprecher des Kompetenzzentrums für Denkmalwissenschaften und Denkmaltechnologien
Tel.: 0951/863-2370
rainer.drewello(at)uni-bamberg.de

Medienkontakt:
Tanja Eisenach
Pressereferentin/Leitung Pressestelle
Tel.: 0951/863-1023
presse(at)uni-bamberg.de


Dieser Inhalt wurde erstellt von Stadt Bamberg
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren