Bamberg
Gefahr

Bamberg: Verdächtiges Paket in Briefzentrum - Sprengstoffkommando gibt Entwarnung

Im Briefzentrum der Deutschen Post in Bamberg wurde ein verdächtiges Paket gefunden. Mittlerweile hat das Sprengstoffkommando Entwarnung gegeben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Briefzentrum der Deutschen Post in der Memmelsdorfer Straße in Bamberg wurde ein verdächtiges Paket gefunden - momentan warten die Einsatzkräfte vor Ort auf ein Sonderkommando aus München. Foto: Ronald Rinklef
Im Briefzentrum der Deutschen Post in der Memmelsdorfer Straße in Bamberg wurde ein verdächtiges Paket gefunden - momentan warten die Einsatzkräfte vor Ort auf ein Sonderkommando aus München. Foto: Ronald Rinklef
Im Briefzentrum der Deutschen Post in der Memmelsdorfer Straße in Bamberg ist am Donnerstag (12. Juli) ein verdächtiger Gegenstand gefunden worden, so ein Sprecher der Polizei. Feuerwehr, Polizei und andere Rettungskräfte waren seit dem späten Vormittag vor Ort und sperrten das Gebiet weiträumig ab.

Gegen 10.45 Uhr alarmierte ein Sicherheitsmitarbeiter des Briefzentrums die Polizei über die Postsendung mit dem in seiner Form verdächtigen Gegenstand. Zahlreiche Polizisten evakuierten das Personal und sperrten das Gebäude mit Hilfe der Feuerwehr weiträumig ab. Den rund 50 Mitarbeitern stand in einer benachbarten Halle eine Aufenthalts- und Betreuungsmöglichkeit zur Verfügung, die von Rettungskräften des Bayerischen Roten Kreuz und Mitarbeitern der Stadt Bamberg betrieben wurde.
Ein spezialisiertes Sonder-Sprengstoffkommando aus München wurde beauftragt, den verdächtigen Gegenstand zu untersuchen. Bis zum Eintreffen der Spezialisten um kurz nach 13 Uhr war unklar, ob von dem Gegenstand eine Gefahr ausgeht. Gegen 14 Uhr kam dann die Entwarnung: Von dem Gegenstand ging keine Gefahr aus. Die Kriminalpolizei stellte die Postsendung für weitere Ermittlungen sicher.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren