Bamberg
Polizeieinsatz

SEK-Einsatz in Bamberg - Schwarzenbergstraße wegen Messerdrohung gesperrt

Die Bamberger Polizei musste am Donnerstagmittag bei einem Einsatz sogar Spezialkräfte anfordern. In der Schwarzenbergstraße kam es zu einem Beziehungsstreit und die Straße musste komplett gesperrt werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Polizei  musste wegen eines Beziehungsdramas in  Bamberg eine Straße sperren und Spezialkräfte anfordern. Foto: NEWS5 / Merzbach
Die Polizei musste wegen eines Beziehungsdramas in Bamberg eine Straße sperren und Spezialkräfte anfordern. Foto: NEWS5 / Merzbach

Zu einem Beziehungskonflikt und einem Großeinsatz der Polizei kam es am Donnerstagmittag (23. Mai) in der Schwarzenbergstraße in Bamberg, teilte das Polizeipräsidium Oberfranken mit.

Gegen 12.45 Uhr griff ein 27-Jähriger eine Bekannte an, würgte sie und bedrohte die Frau schließlich mit einem Messer. Die leichtverletzte Frau konnte sich schließlich losreißen und aus der Wohnung flüchten, um die Polizei zu verständigen.

Spezialeinsatzkommando muss anrücken

Da sich die Einsatzkräfte nicht sicher waren, ob sich der Mann aufgrund seines psychischen Zustands selbst etwas antut, kamen speziell geschulte Kommunikationsbeamte sowie ein Spezialeinsatzkommando aus Mittelfranken. Gegen 15 Uhr konnten die Spezialkräfte den 27-Jährigen im Eingangsbereich der Wohnung widerstandslos festnehmen und ihn in ein Bezirkskrankenhaus bringen.

Im Bereich des Einsatzortes wurde der Verkehr komplett gesperrt. Gegen den jungen Mann ermittelt die Polizei nun wegen Körperverletzung und Bedrohung.

Lesen Sie mehr auf inFranken.de: Bauarbeiter als "Romeo": Romantischer Plan geht komplett schief - Aufregung in Nürnberg.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.