Update 17.01.19: Polizei findet zweites gestohlenes Auto und liefert neue Erkenntnisse

Nach dem spektakulären Einbruch in ein Juweliergeschäft am "Grünen Markt" in Bamberg liefert die Polizei am Donnerstagvormittag neue Erkenntnisse zur Flucht der Täter.

Am Mittwochabend haben Polizeibeamte den zweiten gesuchten Wagen, den die Täter vor dem Einbruch gestohlen hatten, in Hirschaid im Kreis Bamberg gefunden. Ein Zeuge meldete gegen 20 Uhr einen Hinweis bei der Polizei über den braunen Mazda mit dem Kennzeichen BA-V769.

Gestohlenes Fluchtauto in Hirschaid gefunden

Das Fahrzeug befand sich in der Kunigundenstraße, unweit des Bahnhofs in Hirschaid. Die Polizisten stellten das Auto sicher und ließen es zu Spurensicherungsmaßnahmen abschleppen. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass sie Täter nach dem Einbruch mit dem zweiten gestohlenen Auto von Bamberg über Strullendorf nach Hirschaid gefahren sind. Anschließend soll mindestens einer von ihnen mit einem Zug weitergefahren sein.

Ein Bahnbetriebsmitarbeiter teilte den Ermittlern mit, dass vor der Abfahrt des Regionalexpress nach Nürnberg am Montagmorgen um 4.44 Uhr drei Männer am Bahnsteig standen und letztendlich einer in den Zug stieg und in Richtung Nürnberg weiterfuhr. Über den Verbleib der weiteren Personen gibt es bislang keine konkreten Angaben. Möglicherweise sind sie auch später dort weitergefahren.

Jetzt ist die Polizei wieder auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. Die Polizei fragt in diesem Zusammenhang:

  • Wer hat am Montagmorgen in der Kunigundenstraße oder der angrenzenden Heinrichstraße in Hirschaid das Parken des braunen Mazda CX5 beobachtet?
  • Wer hat dort eventuell ein parkendes Fahrzeug mit auswärtigem oder ausländischem Kennzeichen gesehen?
  • Wer hat die drei Männer am Montagmorgen vor 4.45 Uhr auf dem Bahnsteig in Hirschaid gesehen und kann ergänzende Hinweise zu diesen geben?
  • Wer befand sich am Montagmorgen im Regionalexpress nach Nürnberg (Abfahrt 4.44 Uhr in Hirschaid) und kann Angaben zu dem dort eingestiegenen Tatverdächtigen machen?
  • Wem sind später am Bahnsteig oder in einem später abfahrenden Zug verdächtige Personen aufgefallen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491 entgegen.

Was war passiert?

In der Bamberger Innenstadt ist es am Montag (14. Januar 2019) zu einem spektakulären Juwelen-Raub gekommen: Der Vorfall hält die Kriminalpolizei Bamberg weiterhin in Atem. Die Geschäftsinhaber in Bamberg reagieren mit Sorge auf den spektakulären Einbruch, den bisher unbekannte Täter in einem Juwelier am Grünen Markt begangen hatten: "Das ist das Schlimmste, was einem Juwelier passieren kann", sagte Stefan Sebök vom Luxusuhren-Shop Horando.

Zwischenzeitlich wurde bekannt, dass vermutlich von den Einbrechern ein weiterer Mazda CX5 in der Innenstadt entwendet wurde. In der Nähe von Strullendorf fanden Mitarbeiter des Wasserschifffahrtsamtes Rucksäcke, in denen die Täter vermutlich ihre Beute transportierten. Darin befand sich unter anderem Aufbruchwerkzeug.

Bamberg: So ereignete sich sich der Einbruch am Montagmorgen

Gegen 4 Uhr fuhr der gestohlene rote Mazda CX5 laut Polizeibericht rückwärts in ein Juweliergeschäft am Grünen Markt in Bamberg und brach damit die Türe auf. Drei Männer drangen daraufhin in das Geschäft ein und brachen sämtliche Vitrinen und Ausstellungsbehältnisse auf.

Mit einem Großteil der Auslage flüchteten sie in dem roten Geländewagen. Den roten Mazda mit dem amtlichen Kennzeichen BA-B1515 entwendeten sie zuvor in Strullendorf im Landkreis Bamberg.

Umgehend leitete die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberfranken eine Großfahndung nach den Flüchtigen ein, bei der auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam. Nach bisherigen Erkenntnissen handelt es sich um vier Männer, die bei der Tatausführung vermummt waren.

Nach Raubüberfall: Fahrzeug wurde gefunden

Kurz vor 6 Uhr entdeckte ein Anwohner das verlassene Tatfahrzeug in der Hainstraße nahe dem Schönleinsplatz und verständigte die Polizei. Beamte der Spurensicherung kümmerten sich um den Wagen, der wohl in der Nacht vor einem Anwesen in der Bahnhofstraße in Strullendorf entwendet wurde. Wie die Täter von der Hainstraße weiter flüchteten, ist bislang nicht bekannt.

Der Sachschaden an dem Juweliergeschäft dürfte sich auf Grund der brachialen Gewalt bei über 20.000 Euro bewegen.

Die Kriminalpolizei Bamberg bittet um die Mithilfe der Bevölkerung

  • Wer hat am Sonntagabend bzw. in der Nacht zum Montag in der Bahnhofstraße in Strullendorf verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge beobachtet?
  • Wer hat den roten Mazda CX5 mit den amtl. Kennzeichen BA-B1515 in der Nacht gesehen?
  • Wer hat am frühen Morgen in der Hainstraße nahe dem Schönleinsplatz das Fahrzeug und die Personen beobachtet?
  • Wer hat dort eventuell parkende Fahrzeuge mit auswärtigen oder ausländischen Kennzeichen gesehen?

Neue Erkenntnisse: Wer hat den zweiten Mazda gesehen?

Neben den bereits aufgefundenen und in Strullendorf entwendeten Mazda CX5 dürften die Einbrecher wohl auch ein baugleiches Fahrzeug gestohlen haben. In der Herzog-Max-Straße, nahe der Ottostraße, fehlt seit Sonntagabend ein brauner Mazda CX5 mit den amtlichen Kennzeichen BA-V769. Auf Grund des zeitlichen und räumlichen Zusammenhangs gehen die Ermittler derzeit davon aus, dass auch dieses Fahrzeug von den Tatverdächtigen gestohlen wurde.

Im weiteren Zusammenhang mit dem Einbruch dürfte ein Fund am Montagmorgen im Ziegenbach bei Strullendorf stehen. Mitarbeiter des Wasserschifffahrtsamts haben bei routinemäßigen Arbeiten an dem Rechen vor dem Düker am Main-Donau-Kanal (Wasserlauf des Ziegenbachs unter dem Kanal) nahe der Kläranlage Strullendorf Rucksäcke festgestellt, in denen sich Aufbruchswerkzeug und überwiegend leere Schmuckbehältnisse befanden. Die Gegenstände bezieht die Kriminalpolizei in ihre Ermittlungen mit ein. Die Rucksäcke könnten in Strullendorf in den Ziegenbach geworfen worden sein.

In diesem Zusammenhang bitten die Ermittler erneut um Mithilfe:

  • Wer hat in Strullendorf im Bereich der Brücken über den Ziegenbach Beobachtungen gemacht?
  • Wer hat in der Herzog-Max-Straße, nahe der Ottostraße, verdächtige Wahrnehmungen gemacht?
  • Wer hat den Mazda CX5 mit den amtl. Kennzeichen BA-V769 in der Nacht gesehen?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.