Baunach
Narrenzeit

Bahn liefert Vorlage für den Baunacher Zug

Faschingsumzug? Die Baunacher sind immer die Ersten... 53 Wägen und Fußgruppen zogen am Sonntagnachmittag durch die Stadt. Auch ein Schildbürgerstreich der Bahn wurde thematisiert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Als kreativste Teilnehmer wurde der Neighbourclub aus Priegendorf ausgezeichnet. Sein Thema: "80er Jahre". Fotos: Johannes Michel
Als kreativste Teilnehmer wurde der Neighbourclub aus Priegendorf ausgezeichnet. Sein Thema: "80er Jahre". Fotos: Johannes Michel
+18 Bilder
Da hatten die Baunacher wieder einmal Glück: Genau in der Stunde, in der die wenigsten Regentropfen vom Himmel fielen, zog der 49. Baunacher Faschingsumzug durch die Straßen und über den Marktplatz. Für den besten Wagen wurde der Neighbourclub aus Priegendorf mit seinem 1980er-Jahre-Revival und einem großen Zauberwürfel ausgezeichnet.

"Bei uns seht ihr die Faschingswägen immer zuerst, denn die Baunacher sind immer die Ersten", erklärte Moderator Reinhold Schweda den Wartenden am Marktplatz. Genau, denn der Baunacher Faschingsumzug findet immer schon eine Woche vor Fasching statt und ist damit für viele, die einmal kreative Wägen gebaut haben, die erste Station. 53 Gruppen hatten sich für 2016 angemeldet, sie kamen aus Baunach, den Stadtteilen, Nachbargemeinden wie Zapfendorf, Rattelsdorf und Ebing und auch wieder aus Rentweinsdorf, Maroldsweisach oder aus Döringstadt.


Viele verschiedene Themen

Angeführt wurde der Faschingszug vom Komiteewagen des Ortskulturrings, auf dem die wichtigsten Verantwortlichen von Ortskulturring und Faschingsclub Narretei die Besucher begrüßten und gleich mit den ersten Süßigkeiten ausstatteten.

Zwei Vereine thematisierten in diesem Jahr ihre Jubiläen: Der Wanderclub feiert 90 Jahre, die Wasserwacht Ortsgruppe Baunach 50 Jahre. Und natürlich durften auch einige aktuelle Themen nicht fehlen. So hatten sich die Oldtimerfreunde aus Zapfendorf und der Stammtisch "No Problem" aus Baunach "500 Jahre Reinheitsgebot" auf die Fahnen geschrieben. Ebenfalls zweimal war der viel zu milde Winter Thema - bei der Medlitzer Jugend und den Sendel-bachtaler Musikanten. Und selbst der Abgasskandal bei VW hatte es bis nach Baunach geschafft, präsentiert von "Die Gruppe" aus Rattelsdorf.


80er, Abicher Brücke, Discobus

Wie in jedem Jahr gab es Auszeichnungen für die kreativsten Teilnehmer. Den ersten Platz machte der Neighbourclub aus Priegendorf mit dem Thema "80er Jahre". Die Wagenbauer hatten einen riesigen Zauberwürfel entworfen und sich stilsicher in 80er-Jahre-Klamotten gehüllt. Auf Platz 2 schafften es die Spaßvögel aus Ebing ("Abich"), die sich eines Fauxpas' der Bahnplaner angenommen hatten: Denn der Ebinger Haltepunkt soll zwar im Herbst wieder in Betrieb gehen, wäre aber wohl aufgrund der noch nicht fertigen Mainbrücke gar nicht zu erreichen. Mittlerweile hat die Bahn zwar ein Entgegenkommen signalisiert, dennoch bleibt so etwas natürlich ein gefundenes Fressen für den Fasching. Und den dritten Platz erreichten die Baunacher Partybuam, die einen Discobus nachgebaut hatten.


Viele Garden tanzten

Mit dabei waren auch zahlreiche Garden, angefangen bei der Mini-, der Mädchen-, der Jugend-, der Tanz- und der Prinzengarde des Baunacher Faschingsclubs Narretei bis hin zu Garden der Concordia Maroldsweisach, Garden aus Heubach, vom RCG Rentweinsdorf und aus Pfarrweisach. Angeführt wurden die Garden vom Prinzenpaar Elke I. und Wolfgang II.

Nach dem Faschingsumzug ging die Party in diesem Jahr am Sportplatz weiter. Dort präsentierten die Garden ihre aktuellen Programme und auch die Musikvereine spielten weiter auf. Dafür kamen die Wägen und Fußgruppen kein zweites Mal, wie sonst üblich, auf den Marktplatz. Hintergrund war, dass die Bundesstraße B279 immer nur kurzzeitig gesperrt werden konnte, unter anderem aufgrund des Schienenersatzverkehrs. Eine Vollsperrung wie in den Vorjahren war nicht möglich. Im kommenden Jahr, das kündigte Reinhold Schweda gleich mal übers Mikrofon an, wird es den 50. Baunacher Faschingsumzug geben, ein großes Jubiläum, zu dem sich die Verantwortlichen sicher etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Wir sind gespannt ...
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren