Breitengüßbach
Großbaustelle

B 4 bei Breitengüßbach ab Montag gesperrt

Die Bundesstraße wird zwischen der Autobahnanschlussstelle Breitengüßbach-Nord und Rattelsdorf saniert und dazu ab 12. November voll gesperrt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Hans Kurz
Foto: Hans Kurz

Wer zwischen Breitengüßbach und Rattelsdorf mit dem Auto unterwegs ist, muss seit heute einen großen Umweg auf sich nehmen. Die Bundesstraße 4 ist nun rund um die Autobahnanschlussstelle Breitengüßbach-Nord gesperrt. Die Umleitungsstrecke ist von der Anschlussstelle Breitengüßbach-Mitte über die A 73 bis Ebensfeld und von dort über Oberbrunn und Birkach zur B 4 bei Busendorf ausgeschildert. Für die Gegenrichtung gilt die gleiche Streckenführung.

Wer also von Breitengüßbach nach Rattelsdorf - oder umgekehrt - fahren möchte würde auf dieser Route statt fünf und 30 Kilometer zurücklegen.

Da die Sanierung der B 4 zunächst zwischen dem südlichen Ast der Anschlussstelle und dem Wertstoffhof erfolgt, ist in dieser Zeit ist von Rattelsdorf kommend die Auffahrt auf die A 73 in Richtung Bamberg sowie die Abfahrt von der A 73 auf die B 4 in Richtung Rattelsdorf noch möglich. Der Wertstoffhof ist ebenfalls nur aus Richtung Rattelsdorf zu erreichen.

Wer also nur nach Rattelsdorf will, kann aber auch in Zapfendorf von der Autobahn abfahren und von dort zurück über Ebing ans Ziel gelangen. Das wären kann nur etwa 14 Kilometer. Fahrzeuge, die nicht auf die Autobahn dürfen, werden über die Staatsstraße 2197 von Unteroberndorf nach bis zum Kreisverkehr Zapfendorf-Süd und dann nach Ebing umgeleitet. Das sind nochmals fünf Kilometer weniger als der Weg über die Autobahn. Da der Anschluss der Staatsstraße an die B 4 allerdings immer noch Baustelle und gesperrt ist, gilt eine innerörtliche Umleitung in Breitengüßbach zur Staatsstraße in Unteroberndorf. Für alle, die aus Richtung Bamberg in den Itzgrund südlich von Coburg unterwegs sind, dürfte die offizielle Umleitung die beste Lösung sein.

Nächster Abschnitt ab 29.11.

Nach den Planungen wird das Staatliche Bauamt Bamberg die Erneuerung der Bundesstraße voraussichtlich ab dem 29. November auf den Abschnitt zwischen dem Wertstoffhof Breitengüßbach und dem Baustoffwerk der Firma Röckelein ausweiten. Dann wird auch der nördliche Ast der Autobahnanschlussstelle Breitengüßbach-Nord für den Verkehr gesperrt. Dieser dritte Bauabschnitt soll erst ausgeführt werden, wenn der vorangegangene abgeschlossen und die Freigabe der sanierten Straßenabschnitte erfolgt ist. Die Fertigstellung des dritten Abschnitts soll nach den Plänen in der ersten Dezemberwoche erfolgen.

Sollte die Witterung es dann noch zulassen (Kein Frost, kein Schnee, nicht zu viel Nässe), könne anschließend noch in diesem Jahr der vierte Bauabschnitt in Angriff genommen werden. In dem ist die Erneuerung der Fahrbahn zwischen der Firma Röckelein und Rattelsdorf geplant. In Rattelsdorf wird dann eine innerörtliche Umleitung Ost- und Westteil verbinden, da die Kreuzung Ebinger Straße/B 4 auch zur Baustelle wird.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren