Bamberg
OB-Wahl

Auch Daniela Reinfelder will Bamberger Oberbürgermeisterin werden

Zu den drei männlichen Bewerbern ums Amt des Oberbürgermeisters kommt nun eine Frau hinzu: Daniela Reinfelder (BuB) will es wissen. Und weitere Bewerber sollen folgen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Daniela Reinfelder will OB in Bamberg werden. Foto: Matthias Hoch
Daniela Reinfelder will OB in Bamberg werden. Foto: Matthias Hoch

BuB-Vorsitzende Daniela Reinfelder will Bamberger Oberbürgermeisterin werden. "Es ist an der Zeit, dass wir uns neuen Herausforderungen stellen und unsere Stadt fit machen für die Zukunft", findet die 59-Jährige. Sie habe sich daher entschlossen, "als OB-Kandidatin anzutreten und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern für ein liebens- und lebenswertes Bamberg anzupacken". Zudem sei es auch an der Zeit, dass Bamberg eine Frau als Oberbürgermeisterin erhält.

Die Mitbewerber ums Oberbürgermeisteramt reagieren gelassen. "Alle Kandidatinnen und Kandidaten, die sich für dieses herausragende Amt zur Verfügung stellen, verdienen unseren Respekt", sagt Amtsinhaber Andreas Starke (SPD). CSU-Mann Christian Lange und GAL-Kandidat Jonas Glüsenkamp sehen das ähnlich.

Mit Reinfelder sind es nun vier Kandidaten ums Amt des Oberbürgermeisters, weitere von BA, FDP, Die Partei und Bamberger Linke sollen folgen. Die AfD wird hingegen keinen OB-Kandidaten stellen.

Noch mehr Stimmen und Hintergründe sowie einen Kommentar zum Thema lesen Sie hier bei inFranken.dePlus (für Abonnenten kostenlos)

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren