Bamberg
Transport

Altes Rathaus: 300-Kilogramm-Figur zieht in Bamberg um

Die Großplastik "Langsamer Traum" von Rui Chafes ist an ihren festen Standort in Bamberg umgezogen. Der Platz ist ganz im Sinne des portugiesischen Künstlers.
Artikel drucken Artikel einbetten
+11 Bilder

Gegen 9.30 Uhr bringt der Haken das Hebeband auf Spannung, fährt der Arm des Krans behutsam nach oben, hebt sich am Haken die 300 Kilogramm schwere Eisenskulptur in die Luft. Der Umzug der Großplastik "Langsamer Traum" des portugiesischen Künstlers Rui Chafes ist am Mittwochmorgen erfolgreich über die Bühne gegangen.

Seit der Großplastiken-Ausstellung "Seelenschatten" im Mai 2018 stand die Figur vor dem Alten Rathaus und war von Touristen wie Einheimischen auf Tausenden Fotos gebannt worden. Dort konnte die Figur aber trotz vieler Sympathien aus Denkmalschutzgründen nicht stehen bleiben. Ein Spezialtransportunternehmen hat die Skulptur jetzt an eine neue, auf den ersten Blick etwas weniger exponierte Stelle geschafft.

Endgültiges Zuhause gefunden

Auf dem Platz vor der Bischofsmühle, in Sichtweite zur Tourist-Information findet das 3,70 Meter hohe Kunstwerk nun sein endgültiges Zuhause. "Wir glauben, dass mit der Bischofsmühle ein großartiger Platz gefunden wurde", sagt Stadtsprecherin Ulrike Siebenhaar. Dort steht die 2013 von Chafes geschaffene Plastik in direkter Nähe zum neuen Welterbe-Besucherzentrum. Auf dem Weg in die Altstadt soll sie künftig nicht nur Touristen begeistern. Am Alten Rathaus konnte die Figur trotz vieler Sympathien aus Denkmalschutzgründen nicht stehen bleiben.

Dem Künstler selbst sei es wichtig gewesen, dass die Skulptur nicht auf einen leeren Platz kommt, so Siebenhaar. Auf dem später neu gestalteten Gelände vor der Bischofsmühle wird die Plastik nun zwischen Grün und Schankfläche für neue Hingucker sorgen.

Dazu ist die über zwei Tonnen schwere Betonplatte, auf der die Skulptur bisher vor dem Alten Rathaus verankert war, durch ein runde Einfassung ersetzt worden, die mit Rollrasen ausgelegt wird.

Möglich war der 140.000 Euro teure Ankauf der Großplastik durch viele engagierte Unterstützer. Der Künstler selbst findet, dass sein Werk sehr gut zu Bamberg passt: "Die Figur ist wie für diese Stadt gemacht", sagte Chafes, als er erfahren hatte, dass der "langsame Traum" für immer in der Domstadt bleiben soll.

Der Traum wird wahr: Am Montag, 15, Juli, wenn die Figur offiziell vor der Bischofsmühle enthüllt wird, will der Künstler dabei sein. Sein Name ergänzt künftig den mit berühmten Namen gespickten Bamberger Skulpturenweg.

Enthüllung Am Montag, 15. Juli, wird die Großplastik "Langsamer Traum" von Rui Chafes auf dem neu gestalteten Platz vor der Bischofsmühle zum ersten Mal öffentlich präsentiert. Die Stadt lädt dazu alle Interessierten ein. Um 11.30 Uhr wollen Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD), Zweiter Bürgermeister Christian Lange (CSU),die oberfränkische Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz und der Künstler selbst die Außenskulptur enthüllen.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren