Bamberg
Adventsaktion (1)

Adventsaktion in Bamberg: Oberlin-Kita und Albrecht-Dürer-Seniorenzentrum

Dieses Jahr sammelt "Franken helfen Franken" gleich für zwei Projekte: Ein Stelzenhaus für Kinder und eine spezielle Aromatherapie für sterbende Menschen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Karam, Moritz, Norah und Samar (von links) wünschen sich sehr ein Häuschen auf Stelzen oder im Baum. Foto: Matthias Hoch
Karam, Moritz, Norah und Samar (von links) wünschen sich sehr ein Häuschen auf Stelzen oder im Baum. Foto: Matthias Hoch
+2 Bilder
Die Antwort der kleinen Norah kommt prompt auf die Frage, wann denn das Stelzenhaus fertig sein soll: "Heute!", ruft sie. Die Fünfjährige und die anderen Vorschulkinder wissen schon ganz genau, auf was sie sich bei dem neuen Holzhäuschen freuen: Da kann man sich oben und unten verstecken, durchkrabbeln, vor allem aber ganz viel klettern. Auch an ein hübsch gestaltetes Umfeld hat der Nachwuchs gedacht. Blümchen sollen am Haus wachsen, und ganz wichtig: Erdbeeren unten drunter! Aber: Das wird noch dauern. Denn das Spielhaus für die Kinder der Kita Friedrich Oberlin in der Wunderburg ist zum jetzigen Zeitpunkt noch ein Luftschlösschen. "Das Haus wird erst bestellt, wenn das Geld da ist", sagt Leiterin Petra Beck.

Zwar sind bereits 4000 Euro zusammengekommen, weil die Eltern einen Basar veranstaltet haben und die Sparkasse 800 Euro gespendet hat. Aber noch immer fehlen 3000 Euro. Denn 7000 Euro muss man für so ein Pfahlhaus schon rechnen. Schließlich muss es diverse Sicherheitsvorschriften erfüllen und vom TÜV abgenommen werden, bevor die Kinder darauf herumturnen können.


Entscheidung in Kinderkonferenz

Die haben sich übrigens ganz demokratisch bei der Auswahl beteiligt: "In unserer Kinderkonferenz haben sie gesagt, dass sie draußen auf dem Freigelände unbedingt noch etwas zum Verstecken und Klettern wollen", berichtet Petra Beck. Schnell fiel das Stichwort "Baumhaus". Also ging die Anfrage direkt an den Träger der Kindertagesstätte, das Diakonische Werk Bamberg-Forchheim.
Allerdings stellte dessen Bauingenieur fest, dass so ein Baumhaus ziemlich schwer richtig sicher zu bekommen ist. Deswegen kam ein Stelzenhaus ins Spiel - ein etwa vier Quadratmeter großes, frei stehendes Baumhaus, aber eben nur 50 Zentimeter über dem Boden und nicht zwischen Ästen eingeklemmt. Die Kinderkonferenz entschied: Das soll es sein.
Das war 2016, in dem Jahr, als gerade die Sanierung der ganzen Kindertagesstätte abgeschlossen war. Zehn Monate im Container-Kindergarten hatten die Kleinen da hinter sich. Aber es hat sich gelohnt für die derzeit 93 Kinder.

Das Besondere an dem Haus in der Wunderburg: Seine kleinen Gäste stammen aus gut 20 Nationen und gehören verschiedensten Religionen an. Alle treffen sich unter dem christlichen Dach der Kita, die in diesem Sinne auch den Jahresablauf begeht: Schon wartet die erste Kerze auf dem Adventskranz darauf, angezündet zu werden. "Wir wollen aber auch einladen, die Bräuche und Religionen der anderen kennenzulernen", erläutert die Hausleiterin. Eine Mutter habe im Kindergarten zum Beispiel über das islamische Zuckerfest aufgeklärt.

Die Kinder ihrerseits gehen unkompliziert miteinander um. "Egal, woher jemand stammt, sie mögen sich - oder eben nicht", sagt Petra Beck und lächelt. "Wir erleben die Nationen als Vielfalt und Bereicherung, von Brasilien über Jamaika bis in den Irak." Außerdem spiele es keine Rolle, ob jemand aus der Gereuth, der Wunderburg oder einem anderen Teil Bambergs komme. "Für den Alltag macht es keinen Unterschied, wo jemand wohnt", sagt Erzieherin Lisa Mischke.
Damit sich die Kleinen gut verständigen können, nimmt die Kita teil am Bundes-Sprachprogramm "Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist". Über den Schlüssel für ihr neues Stelzenhäuschen können sie sich vielleicht schon kommendes Jahr freuen, falls die noch offene Summe zusammenkommt.


Mit Aromapflege begleiten

Geht es im ersten Teil der Adventsserie um die kleinen Menschen, sind es im zweiten die großen. Das Albrecht-Dürer-Seniorenzentrum, ebenfalls ein Haus der Diakonie Bamberg-Forchheim, hält drei Zimmer für sterbende Menschen frei. Sie sollen dort unterkommen können, wenn sie etwa durch eine akute Krise oder chronische Erkrankung nicht mehr zu Hause gepflegt werden können. Um die Atmosphäre möglichst angenehm zu gestalten, gibt es unter anderem das besondere Angebot der Aromapflege, das für die Bewohner kostenlos ist und über Spenden finanziert wird. Ein ausführlicher Artikel folgt.

Franken helfen Franken und die diesjährigen Projekte

Spendenverein Mit ihrem Spendenverein "Franken helfen Franken" unterstützt die Mediengruppe Oberfranken (MGO) gemeinnützige Vereine, Initiativen und Projekte in Franken. Jeder gespendete Euro geht an den guten Zweck, die Verwaltungskosten übernimmt die MGO.

Idee Die MGO erreicht über ihre Zeitungen Fränkischer Tag, Bayerische Rundschau, Coburger Tageblatt, Saale-Zeitung und Die Kitzinger sowie ihre Internetangebote (unter anderem das Zeitungsportal inFranken.de) viele Menschen. Das will sie nutzen, um mit Hilfe des Spendenvereins Hilfsbedürftige in ganz Franken zu unterstützen.

Spendenkonto Alle Spenden sind steuerlich absetzbar. Spenden kann jeder per Überweisung auf das Konto 302194501 der Mediengruppe Oberfranken — Franken helfen Franken e.V. bei der Sparkasse Bamberg (BLZ: 770 500 00 / IBAN: DE 62 7705 0000 0302 1945 01 / BIC: BYLADEM1SKB); Verwendungszweck "Kita Oberlin" oder "Albrecht-Dürer-Seniorenzentrum";

Informationen zum Verein gibt es unter www.franken-helfen-franken.de.

Die Projekte Dieses Jahr wird für zwei Projekte gesammelt: Die Kinder der Kita Friedrich Oberlin in der Wunderburg würden sich wahnsinnig über ein neues Stelzenhaus zum Klettern freuen, das nur aus Spenden finanziert werden kann.
Ebenfalls auf finanzielle Unterstützung hofft man im Albrecht-Dürer-Seniorenzentrum in Bamberg-Ost. Dort werden drei Zimmer für sterbende Menschen vorgehalten. Ein besonderes Angebot: Eine Aromapraktikerin mischt Öle mit ganz individuellen Duftnuancen oder kreiert auf Wunsch Raumdüfte, die zur Biografie des Sterbenden passen.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren