Neuhausen
Feuer

Großeinsatz: Wohnhaus brennt in Neuhausen bei Priesendorf

Am Freitagmittag ist es in Neuhausen zu einem Hausbrand gekommen. Über 150 Einsatzkräfte waren vor Ort. Auf rund 200 000 Euro wird der Schaden beziffert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Rund 200 000 Euro Sachschaden entstanden am Freitagmittag bei Priesendorf bei einem Wohnungsbrand. Foto: Ferdinand Merzbach
Rund 200 000 Euro Sachschaden entstanden am Freitagmittag bei Priesendorf bei einem Wohnungsbrand. Foto: Ferdinand Merzbach
+3 Bilder
In Neuhausen bei Priesendorf im Landkreis Bamberg ist es am Freitagmittag um 11.45 Uhr zu einem Brand gekommen. Ein 46-Jähriger und ein 72-Jähriger wurden dabei leicht verletzt. Zwei Kinder konnten rechtzeitig das Anwesen verlassen. Sie blieben unverletzt. Laut Polizeiangaben beträgt der Sachschaden am Haus rund 200 000 Euro. Das Haus ist vorläufig nicht mehr bewohnbar.
Nach ersten Erkenntnissen ist das Feuer wohl in einer Werkstatt ausgebrochen und hat dann auf das angebaute Wohnhaus übergegriffen. Die genaue Ursache des Brandes steht noch nicht fest. In der Garage führte ein 46-jähriger Mann Reparaturarbeiten an einem Auto aus. Dieses ist komplett ausgebrannt. Dazu befanden sich in der Garage ein Gastank und mehrere Gasflaschen, die von der Feuerwehr abgekühlt werden mussten, um größere Gefahren zu vermeiden. Für die Löscharbeiten musste auch eine Wand in der Garage eingerissen werden.

Ein Großaufgebot an Feuerwehrleuten war vor Ort und hat gegen die Flammen angekämpft. Gegen 13 Uhr war der Vollbrand weitgehend gelöscht. Anschließend folgten noch Nachlöscharbeiten.

Insgesamt waren über 150 Feuerwehrkräfte im Einsatz: Aus Priesendorf, Trabelsdorf, Burgebrach, Tütschengereuth, Viereth, Trunstadt, Trosdorf, Schönbrunn, Mühlendorf, Lisberg, Walsdorf und ein Gerätewagen "Atemschutz" aus Buttenheim.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Bamberg hat vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.





Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.