Bamberg

Gesucht: Die schönsten Hingucker unserer Leser

Beim Wettbewerb "Blende" können wieder Bilder eingereicht werden. Die Themen lauten "Licht und Schatten" sowie "Urbanität - Großstädte - Streetfotografie".
Artikel drucken Artikel einbetten
Bernd Haensel aus Bamberg hat im vergangenen Jahr mit dem Bild "Haubentaucher auf dem Main Donau-Kanal" beim Thema "Spiegelungen" in der ersten Runde gewonnen.  Foto: Bernd Haensel
Bernd Haensel aus Bamberg hat im vergangenen Jahr mit dem Bild "Haubentaucher auf dem Main Donau-Kanal" beim Thema "Spiegelungen" in der ersten Runde gewonnen. Foto: Bernd Haensel
Aller guten Dinge sind Drei! Zum dritten Mal beteiligt sich der Fränkische Tag Bamberg am bundesweiten Fotowettbewerb "Blende", der in diesem Jahr bereits in die 43. Runde geht. Die Gemeinschaftsaktion von Tageszeitungen und der Prophoto GmbH Frankfurt ist in der Region mittlerweile etabliert - in den vergangenen zwei Jahren erreichten den FT über 1200 Bilder von Hobbyfotografen, deren Pfiffigkeit und handwerkliche Qualität die fachkundige Jury immer wieder erstaunten.

Ab heute suchen wir die besten Fotos zu den Themen "Licht und Schatten" sowie "Urbanität - Großstädte - Streetfotografie". Für Jugendliche bis 18 Jahre ist wieder ein Sonderthema ausgeschrieben, das in diesem Jahr unter dem Motto "Blickwinkel" steht. Eingeladen mitzumachen sind ausschließlich Fotoamateure, die durch diesen Wettbewerb besonders angespornt werden sollen.


Zwei Gewinnchnancen

Ein Anreiz mitzumachen, liegt in der doppelten Gewinnchancen. In der ersten, vom FT veranstalteten Runde werden zehn Bilder je Kategorie prämiert und mit einer Urkunde und einer Medaille geehrt, die von Prophoto gesponsert wird. Die besten drei Teilnehmer jeder Kategorie erhalten Sachpreise im Wert von insgesamt 4000 Euro, die von unserem Werbe-Partner Media-Markt Hallstadt bereitgestellt werden.

Damit nicht genug: Die von den einzelnen Tageszeitungen prämierten Aufnahmen werden anschließend zur bundesweiten Endausscheidung weitergereicht. Dort tagt im Dezember die Jury und ermittelt die Sieger von "Blende 2017", die dann im neuen Jahr bekanntgegeben werden. Für den Bundeswettbewerb werden mit Unterstützung von rund 70 Förderern Preise im Wert von über 40 000 Euro ausgelobt.


Auf Bundesebene erfolgreich

Im vergangenen Jahr ergatterten die Bamberger Bernd Haensel mit seinem "Haubentaucher auf dem Main Donau-Kanal" (Thema "Spiegelungen") und Alfred Hinrichs mit "Januarmorgen" (Thema "Schätze der Region") die ersten Plätze. Bei den Fotografen-Nachwuchs traf Niklas Kroemer aus Bischberg das Thema "Lebensgefühl Jugend 2016" mit seinem Bild "Focus on your Dreams" am besten. Welche Qualität das Material der FT-Teilnehmer hat, zeigen die guten Platzierungen beim bundesweiten Wettbewerb im vergangenen Jahr. Hinrichs schaffte es hier auf Rang 78, noch übertroffen von Wolfgang Dietzel aus Bamberg, der sogar auf dem 28. Platz bei 78 000 eingereichten Fotos landete. Und der damals 17-jährige Jonas Wenkemann glänzte bei der Jugend mit Platz 33.

Einsendeschluss beim FT ist in diesem Jahr am 20. September. Danach wählt eine Jury die besten Fotografien aus, die schließlich im Medienhaus in der Gutenbergstraße ab dem 23. Oktober ausgestellt werden.


Mitmachen: So leicht geht's

Format: Zugelassen sind nur Papierabzüge im Format 20 mal 30 Zentimeter. Digitale Zusendungen werden nicht berücksichtigt.

Absender: Auf der Rückseite der Fotos muss der volle Name des Einsenders mit Anschrift vermerkt sein. Erwünscht sind außerdem ein Bildtitel und bei Jugendlichen (bis 18 Jahre) unbedingt auch die Altersangabe. Einsendeschluss ist der 20. September 2017.

Adresse: Mediengruppe Oberfranken, Zentralredaktion, Gutenbergstraße 1, 96050 Bamberg, Kennwort: "Blende".

Jugendwettbewerb: Nur die Teilnehmer am Nachwuchswettbewerb, der diesmal das Thema "Blickwinkel" hat, können ihre Fotos auch online einreichen, und zwar hier. Zu beachten ist dabei: Die Aufnahmen benötigen wir im Format JPEG RGB mit einer Auflösung von 300 dpi sowie einer maximalen Dateigröße von 8 MB. Die Mindestmaße: Die kürzere Seite muss mindestens 800 px lang sein, die längere Seite darf maximal 4000 px lang sein.

Ausstellung: Die prämierten Bilder präsentiert der FT ab 23. Oktober öffentlich im Medienhaus (Gutenbergstraße).

Teilnahmebedingungen: Teilnahmeberechtigt an der "Blende 2017" sind alle Fotoamateure. Nicht mitmachen dürfen fest angestellte Mitarbeiter des Fränkischen Tags und deren Angehörige. Jeder Teilnehmer kann zu jedem Thema bis zu drei Papierbilder im Format 20 mal 30 Zentimeter einsenden. Der Einsender bestätigt, dass er die Fotos selbst aufgenommen hat, alle Bildrechte bei ihm liegen und er sich bei keiner anderen Zeitung an der "Blende" beteiligt. Eine Haftung für Einsendungen, die auf dem Postweg beschädigt werden oder verloren gehen, können die Veranstalter des Fotowettbewerbs nicht übernehmen. Die Preisträger werden durch eine Jury ermittelt. Die Entscheidung der Jury ist unanfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Sachpreise ist nicht möglich. Nicht prämierte Fotos können nur zurückgeschickt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Alle prämierten Fotos und alle Fotos von Jugendlichen bis 18 Jahre schickt der FT zum Bundesfinale nach Frankfurt. Die in der Endausscheidung prämierten Fotos gehen in das Eigentum der Prophoto GmbH über. Die Rechte bleiben bei den Bildautoren. Die Preisträger verpflichten sich, den Veranstaltern digitale Bilddatensätze kostenlos zur Verfügung zu stellen und die Veröffentlichung honorarfrei zu ermöglichen.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren