Bamberg
Stadtwerke

Volkspark steht zum Verkauf

Der Erhalt des Gastronomie-Standorts soll gesichert werden. Der Betrieb geht nahtlos weiter.
Artikel drucken Artikel einbetten
Blick ind en Biergarten im Volkspark. Foto: Matthias Hoch
Blick ind en Biergarten im Volkspark. Foto: Matthias Hoch
Mit dem Verkauf des Volksparks an einen Investor wollen die Stadtwerke Bamberg langfristig den Erhalt der Traditionsgaststätte an der Pödeldorfer Straße sichern. Ein entsprechendes Votum hat der Aufsichtsrat der Stadtwerke Bamberg Bäder GmbH in seiner jüngsten Sitzung getroffen. Bis zur Übernahme durch den neuen Besitzer soll der Betrieb von Hotel, Restaurant und Biergarten in gewohnter Qualität fortgeführt werden, heißt es in der Pressemitteilung.

Vor fünf Jahren haben die Stadtwerke das denkmalgeschützte Traditionsobjekt an der Pödeldorfer Straße gekauft und im Frühjahr 2012 nach einjähriger Sanierung als Hotel mit angeschlossenem Restaurant und Biergarten wiedereröffnet - als attraktives gastronomisches Angebot rund um das Bambados. "Dieses Ziel haben wir erreicht, unsere Gäste sind mit dem Volkspark sehr zufrieden", betont Stadtwerke-Geschäftsführer Klaus Rubach.
Auch vom Hotelportal hrs.de sei der Volkspark für die Freundlichkeit des Personals, die sanitären Einrichtungen sowie die Sauberkeit und Größe der Hotelzimmer mit "sehr gut" bewertet worden.

Das schwierige Umfeld habe allerdings dazu geführt, dass die Stadtwerke mit ihrem engagierten Gastronomie-Team trotz des guten Starts nicht alle selbst gesteckten Ziele erreicht hätten. Insbesondere beim Ergebnis liege das Hotel mit seinen zehn Zimmern, mit dem Restaurant und dem idyllischen Biergarten hinter den Erwartungen der Stadtwerke zurück. Ein Grund hierfür sei die stark schwankende Auslastung des Gastronomiebetriebs.

Mit dem Verkauf des Volksparks an einen Investor wollen die Stadtwerke nun sicherstellen, dass der Fortbestand des gastronomischen Angebots in direkter Nachbarschaft zum Hallenbad Bambados und dem Fuchsparkstadion langfristig gesichert ist. "Nach der umfassenden Sanierung im vergangenen Jahr trifft ein privater Betreiber im Volkspark ideale Rahmenbedingungen vor", so Rubach. Der Verkauf soll im Rahmen eines Bieterverfahrens erfolgen, bei dem neben dem Preis auch das Betriebskonzept für die Traditionsadresse entscheidend sein soll.

Bis zum möglichst reibungslosen Übergang an den neuen Betreiber zur kommenden Biergartensaison werden die Stadtwerke den Betrieb von Hotel, Restaurant und Biergarten in gewohnter Qualität fortführen.
Der Volkspark ist dienstags bis sonntags geöffnet, am Montag machen Restaurant und Biergarten Ruhetag. Reservierungen sind nach wie vor telefonisch unter 0951/77-3535 oder unter volkspark.de möglich.

Kommentare (4)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren