Laden...
Bamberg
Diamantene Hochzeit

Vertrauen und Zusammenhalt bilden ihr Fundament

60 Jahre gemeinsam
Artikel drucken Artikel einbetten
Magdalena und Joseph Sulzbacher mit dem Dritten Bürgermeister Wolfgang Metzner (r.)  Foto: Iryna Zakoretska
Magdalena und Joseph Sulzbacher mit dem Dritten Bürgermeister Wolfgang Metzner (r.) Foto: Iryna Zakoretska
Ihre Diamantene Hochzeit feierten Magdalena (79) und Joseph Sulzbacher (81). Was ist ihr Erfolgsrezept für eine lange Ehe? "Vertrauen und Zusammenhalt der Familie ist uns sehr wichtig", sagt der gebürtige Bamberger.

Vor 60 Jahren läuteten die Hochzeitsglocken der Bamberger Heinrichskirche für die beiden. Kennengelernt hat der damalige Elektro-Monteur des Überlandwerks Oberfranken AG (UWO) seine als Magdalena Stärk geborene heutige Frau bei Montagearbeiten. "Leni", wie sie liebevoll von ihm genannt wird, arbeitete als Zahnarzthelferin in Aschbach, danach war sie bei der Firma Glühlampen-Lindner in Bamberg beschäftigt.

Ein Jahr nach der Hochzeit erlitt das Ehepaar einen schweren Schicksalsschlag - Joseph erkrankte an Kinderlähmung. Zweieinhalb Jahre konnte er sich kaum bewegen. Nur die Liebe zueinander und der Zusammenhalt half der Familie, diese Zeit zu überstehen. Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor: Rudolf, Heike und Ulrike. Heute sind Magdalena und Joseph Sulzbacher auch stolze Großeltern von vier Enkelkindern.


Spaziergänge und Kartenspielen

"Besonders freuen wir uns, wenn die Kinder und die Enkelkinder zu Besuch oder zum gemeinsamen Feiern kommen", sagt der 81-Jährige. Ihre Freizeit verbringen die beiden meist ruhig, sie gehen gern spazieren. Alle vier Wochen trifft sich Joseph mit seinen ehemaligen Arbeitskollegen zum Kartenspielen. Zur Diamantenen Hochzeit gratulierte auch Bambergs Dritter Bürgermeister Wolfgang Metzner (SPD).
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren