Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Umstrittenes Nazi-Erbe im Rathaus Maxplatz: Seit den späten 30er Jahren hängen hier zwei Bamberg-Ansichten. Auftraggeber war NSDAP-Kreisleiter Zahneisen, der für die Deportierung mehrerer Bürger ins KZ Dachau mitverantwortlich war. Links unten die Erklärtafel.  Foto: Ronald Rinklef
NS-Kunst

Umstrittenes Vermächtnis aus Bambergs Nazi-Zeit

inFranken-Plus Bamberg Seit Jahren treibt der Streit um zwei scheinbar harmlose Landschaftsbilder aus der NS-Zeit den Stadtrat um. Auch die Tafel, die der Stadtrat zur Erklärung hat aufhängen lassen, entschärft das Dilemma nicht. Sie ist in Teilen sogar fehlerhaft.

96%
des Artikels sind noch zu lesen!
Dieser Artikel ist Teil unseres Onlineangebotes inFrankenPLUS.
Hier mehr Infos
 

Zum Weiterlesen bitte anmelden!

 





Passwort vergessen?

 
 

Bitte auswählen!

 

Sie sind bereits Zeitungsabonnent?