Bamberg
Bahnstrecke

Tödlicher Zwischenfall bei Strullendorf

Die Strecke zwischen Hirschaid und Strullendorf war am Dienstagvormittag für etwa zwei Stunden gesperrt. Grund war ein tödlicher Zwischenfall auf den Gleisen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild.
Symbolbild.
Wie ein Polizeisprecher mitteilt, ging kurz vor 10 Uhr die Meldung in der Integrierten Leitstelle ein, dass ein Mensch auf freier Strecke bei Strullendorf vom Zug erfasst worden war.

Wegen des Einsatzes der Rettungskräfte wurde die Strecke für etwa zwei Stunden gesperrt. In diesem Zeitraum verkehrten die Züge aus Richtung Nürnberg nur bis Forchheim, die Züge aus Richtung Bamberg verkehrten bis Strullendorf und mussten dort vorzeitig wenden. Auch die Regionalzüge aus Richtung Lichtenfels verkehrten nur bis Bamberg.

Für die Zeit der Sperrung hatte die Bahn einen Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Trotzdem kam es zwischen Bamberg und Nürnberg zu Verzögerungen. Seit etwa 12 Uhr ist die Strecke wieder für die Züge frei gegeben.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.