Bamberg
Amphibienfahrzeug

Stoschek tuckert über die Regnitz in Bamberg

Brose-Chef Michael Stoschek hat es sich trotz Diskussionen um die Genehmigung nicht nehmen lassen, zur Sandkerwa über die Regnitz in Bamberg zu fahren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Michael Stoschek auf freier Fahrt auf der Regnitz in Bamberg. Foto: Sebastian Martin
Michael Stoschek auf freier Fahrt auf der Regnitz in Bamberg. Foto: Sebastian Martin
Um Punkt 18 Uhr am Montag ging sie los die "wilde" Fahrt von Brose-Chef Michael Stoschek auf der Regnitz.

Allerdings: Im Vergleich zu den Wellen, die die Diskussion rund um die Ausnahmegenehmigung für Stoscheks Amphibienfahrzeug im Vorfeld erzeugt hatte, war es eher ein unspektakuläres Getucker. Dem Kapitän gefiel's, er hupte ab und an und winkte den "Zuschauern".

So fielen auch die Reaktionen der Sandkerwa-Besucher, die am Montagabend Stoschek in seinem Fahrzeug von der Schweinfurter Straße in Richtung Altes Rathaus schwimmen sehen haben, sehr gemischt aus. Einige applaudierten, andere bekundeten ihren Unmut, die meisten ignorierten die Fahrt. Es gab schließlich noch anderes. Zum Beispiel, was man an der Kerwa zu Abendessen könnte...

Mehr zu Stoscheks Fahrt später auf inFranken.de.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren