Laden...
Bamberg
Zeitraffer

"Rettl Motschenbacher": Ein Leben in Bildern

85 Jahre alt ist die "Rettl Motschenbacher". Ein Streifzug durchs Leben der Mundartautorin, die wir auf diese Weise schon als Zweijährige kennenlernen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Als Margarete Müller 16 war, machte ihr ihr späterer Mann, Josef Schmidt, einen Heiratsantrag. Gefunkt hatte es bei einem Krippenspiel, bei dem die beiden als Maria und Josef zu sehen waren. Mit 19 Jahren sagte die "Rettl" Ja - in der Oberen Pfarre.  Repro: Ronald Rinklef
Als Margarete Müller 16 war, machte ihr ihr späterer Mann, Josef Schmidt, einen Heiratsantrag. Gefunkt hatte es bei einem Krippenspiel, bei dem die beiden als Maria und Josef zu sehen waren. Mit 19 Jahren sagte die "Rettl" Ja - in der Oberen Pfarre. Repro: Ronald Rinklef
+12 Bilder
Es duftet. Der Geruch frisch gebackener "Blätzla" liegt in der Luft, als wir die "Rettl Motschenbacher" besuchen. Die Autorin zahlloser Bamberger "Gschichtla" empfängt und bewirtet uns mit Kaffee. "Nuch a Blätzla"?



Blick ins Fotoalbum

Ein versunkenes Bamberg mit all seinen Originalen, Liebenswürdigkeiten und Skurrilitäten bringt uns Margarete Schmidt - so der bürgerliche Name - nahe. Jetzt aber steht einmal die Vergangenheit der vierfachen Mutter, sechsfachen Großmutter und mittlerweile auch Urgroßmutter im Fokus. Lust auf einen Streifzug durchs Fotoalbum der mittlerweile 85-Jährigen, die uns darin als Zwoggerla begegnet, als jungs Madla und als Braut - in einem der glücklichsten Momente ihres Lebens?

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren