Hirschaid
Zeugenaufruf

Rauchfackel in gekipptes Fenster gelegt

Eine versuchte Brandstiftung am Dienstagabend in der Hirschaider Wiesenstraße blieb ohne große Folgen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Täter hatten eine entzündete Rauchfackel in ein gekipptes Fenster eines Wohnanwesens gelegt und waren anschließend geflüchtet. Nur glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass kein Brand ausbrach und auch niemand zu Schaden kam. Die Kriminalpolizei Bamberg sucht nun Zeugen.

Ein Nachbar entdeckte gegen 21.40 Uhr den Rauch bei dem Einfamilienhaus und verständigte die Bewohner des Anwesens. Diesen gelang es, die brennende Fackel zu löschen. Glücklicherweise griffen die Flammen nicht auf Gegenstände im angrenzenden Raum über, allerdings beschädigte die große Hitze den Fensterrahmen.

Die Kriminalpolizei Bamberg (Tel. 0951/9129-491) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe. Sie fragt: "Wer hat am Dienstagabend, gegen 21.40 Uhr, Wahrnehmungen im Bereich der Wiesenstraße gemacht? Wer kann sonst Hinweise geben, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten? Wem sind Personen aufgefallen, die pyrotechnische Gegenstände, ähnlich bengalischem Feuer, abgebrannt haben?

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren