Bamberg
Markierungen

Rätsel um "Gaunerzinken" in Bamberg gelöst

Viele Zeugen haben sich bei der Polizei Bamberg gemeldet und eine Erklärung für die mysteriösen Zeichen geliefert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Solche Zeichen sind nach Angaben von Anwohnern in der Inneren und Äußeren Löwen-, Hornthal-, Kleber- und Markusstraße vor Häusern angebracht worden. Foto: privat
Solche Zeichen sind nach Angaben von Anwohnern in der Inneren und Äußeren Löwen-, Hornthal-, Kleber- und Markusstraße vor Häusern angebracht worden. Foto: privat
Das Rätsel um die "Gaunerzinken" in Bamberg ist gelöst. Laut der Polizei Bamberg meldeten sich bis zum Nachmittag etliche Zeugen, die die Zeichen im Bamberger Stadtgebiet als harmlos erklärten.

Offensichtlich werden diese Zeichen von Hilfsausträgern von Zeitschriften verwendet, die sich so die Bestückung der einzelnen Häuser oder Wohnungen markieren.

Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt gibt daher nun offiziell Entwarnung.

In den vergangenen Tagen waren in Bamberg ganze Straßenzüge mit geheimnisvollen Zeichen markiert worden. Sie befanden sich auf Gehsteigen vor den Häusern, hinter Hecken oder auf Briefkästen. Eine betroffene Frau hatte Angst, die Markierungen könnten von Einbrechern stammen und informierte daraufhin die Lokalredaktion des Fränkischen Tags in Bamberg. Die Vermutung, es könne sich um sogenannte "Gaunerzinken" handeln, wurde von der Polizei bereits zurückgewiesen.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren