Bamberg
Kunst

Neue Skulpturen im Bamberger Künstlerhaus Villa Concordia

Von Dienstag an sind Neue Werke des Bildhauers Wolfgang Stehle in der Villa Concordia in Bamberg zu sehen - Der Betrachter soll "ins Stolpern" kommen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Villa Concordia in Bamberg. Foto: Archiv
Die Villa Concordia in Bamberg. Foto: Archiv
Nussbaumholz, Stein und Aluminium gehören zu den Materialien, die der Bildhauer Wolfgang Stehle verarbeitet. Neue Werke des Stipendiaten der Villa Concordia in Bamberg sind von Dienstag an in dem Internationalen Künstlerhaus zu sehen, wo sie großteils auch entstanden sind. Die Skulpturen, Videoarbeiten, Zeichnungen und Bilder setzen Verfremdung ein - und bringen den Betrachter laut Künstlerhaus so ins Stolpern.

In einem lichtdurchtränkten Ausstellungsraum werden Stehles Werke auf hellen Flächen präsentiert. "Tagundnachtgleiche" heißt die Schau, deren zweiter Teil in der oberfränkischen Stadt noch bis zum 12. Februar geöffnet ist. Teil 1 läuft bereits und ist noch bis zum 22. Januar in Ingolstadt zu sehen.

Stehle, 1965 in München geboren, studierte nach einer Lehre zum Holzbildhauer an der Akademie der Bildenden Künste in der Landeshauptstadt und am Chelsea College of Art and Design in London. Er hatte bereits zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland mit seinen Werken. Noch bis März arbeitet er als Stipendiat in der Villa Concordia. Das Haus wurde vom bayerischen Kunstministerium gegründet, derzeit leitet es die Ingeborg-Bachmann-Preisträgern Nora Gomringer.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren