Bamberg
Glosse

Miss-Germany-Wahl: Wen die Jury wohl vermisst?

Bald wird wieder die Schönste im ganzen Land gekürt. Natürlich kommt es dabei auf innere Werte an.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Rust wird dieser Tage um die Krone der neuen "Miss Germany" gekämpft. Und angeblich geht es nicht mehr nur um schöne Beine. Foto: Patrick Seeger,dpa
In Rust wird dieser Tage um die Krone der neuen "Miss Germany" gekämpft. Und angeblich geht es nicht mehr nur um schöne Beine. Foto: Patrick Seeger,dpa
Selbstverständlich kommt es auf die inneren Werte an. Die Frau muss was im Köpfchen haben und reden können, was denn sonst? Gleichmäßige Zähne oder gar weibliche Kurven werden von der Miss Germany Corporation nicht als Kriterien für die Wahl zur Schönsten der Schönen genannt. Dafür Anstand, Manieren und, doch, das "makellose Aussehen". Um nun innere Werte und Manieren zur Geltung bringen zu können, bleibt auch der Badeanzug-Auftritt unverzichtlich.
Worüber aber nun soll sie reden, die perfekte Frau, die auch reden können soll? Ob sie mit Gedichten von Stefan George überzeugt? Oder besser über quantenchemische Zerfallsreaktionen spricht? Das wäre immerhin ein Thema, bei dem sogar unsere Kanzlerin ins Plaudern käme.
Wer sich den rhetorischen Anforderungen einer Miss-Wahl nun nicht mehr gewachsen fühlt, aber sonst ganz gut gewachsen ist, kann immer noch beim "Bachelor" auf RTL antreten. Dort reicht es weiterhin, einen schleimigen Schönling anzuschmachten und für eine billige Rose 200 Jahre Emanzipation zu vergessen.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren