Schlüsselfeld
Auffahrunfall

A3 bei Schlüsselfeld: 40-Tonner übersieht Stauende und fährt in Autotransporter

Sattelzug gegen Autotransporter: Auf der A3 kam es am Dienstag zu einem schweren Unfall mit mindestens 100 000 Euro Schaden und Vollsperrung der Autobahn.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Dienstagnachmittag ereignete sich auf der A3 kurz vor der Anschlussstelle Schlüsselfeld im Landkreis Bamberg ein schwerer Auffahrunfall, so ein Sprecher der Polizei.  Foto: NEWS5 / Merzbach
Am Dienstagnachmittag ereignete sich auf der A3 kurz vor der Anschlussstelle Schlüsselfeld im Landkreis Bamberg ein schwerer Auffahrunfall, so ein Sprecher der Polizei. Foto: NEWS5 / Merzbach
+2 Bilder
Am Dienstagnachmittag ereignete sich auf der A3 kurz vor der Anschlussstelle Schlüsselfeld im Landkreis Bamberg ein schwerer Auffahrunfall, so ein Sprecher der Polizei.

In Fahrtrichtung Würzburg hatte sich der Verkehr gestaut, was der Fahrer eines Sattelzuges allerdings übersah. Mit geringer Geschwindigkeit fuhr er auf einen vorausfahrenden Autotransporter auf. Der Sattelzugfahrer wurde bei dem Aufprall leicht verletzt. Die Front seines Wagens wurde erheblich beschädigt.

Noch schlimmer traf es den Autotransporter. Vier geladene Neuwagen wurde durch den Unfall beschädigt. Eines der fabrikneuen Citroën-Autos drückte sich in die Fahrerkabine - der Fahrer kam mit einem Schrecken und unverletzt davon, sein Laster musste abgeschleppt werden.

Ein erstes Gutachten der Polizei schätzt den Sachschaden auf mindestens 100 000 Euro.

Die A3 war zeitweise voll gesperrt, später dann wieder auf einer Spur befahrbar. Der Verkehr staute sich schnell auf rund zwölf Kilometer zurück.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.