Ein 17-Jähriger ist wegen des Verdachts auf Vergewaltigung festgenommen worden: Er soll am Samstagabend in einer Unterführung am Bahnhof in Strullendorf (Kreis Bamberg) eine 43-Jährige vergewaltigt haben. Das berichten die Polizei Oberfranken und die Staatsanwaltschaft Bamberg in einer gemeinsamen Presseerklärung. Den Tatverdächtigen nahmen Bamberger Polizisten noch in der Nacht fest.

Er befindet sich inzwischen auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft. Ein Geständnis des 17-Jährigen liegt der Staatsanwaltschaft Bamberg bisher nicht vor, sagte Oberstaatsanwalt Matthias Bachmann am Mittwoch. Doch stellt die Ermittlungsbehörde den möglichen Ablauf der Tat nicht infrage: "Es gibt nach dem jetzigen Sachstand keinen Zweifel an den Schilderungen des Opfers."
Spekulationen, nachdem sich Opfer und Täter bereits kannten, bestätigten sich nicht. Nach bisherigen Stand der Ermittlungen war der 17-Jährige ein Einzelgänger. Laut Auskunft des Landratsamtes war der 17-Jährige erst seit Februar in Strullendorf untergebracht.


Vergewaltigung in Strullendorf: 17-Jähriger verfolgt Frau bis in Unterführung

Kurz nach 23 Uhr hielt sich die Frau in einer Asylbewerberunterkunft auf, um dort Bekannte zu besuchen. Bereits dort bedrängte der 17-jährige Bewohner die 43-Jährige massiv in sexueller Hinsicht. Als diese kurz darauf das Anwesen verließ, verfolgte der Asylbewerber sie bis zu einer Unterführung in der Bahnhofstraße.

Nach den bisherigen Erkenntnissen von Polizei und Staatsanwaltschaft drohte er der Frau in dem Fußgängertunnel damit, sie umzubringen. Er schlug ihr mit der Faust ins Gesicht, riss sie im weiteren Verlauf zu Boden und zwang sie gegen ihren Willen zum Geschlechtsverkehr.


Polizei verhaftet mutmaßlichen Täter

Als der Jugendliche von seinem Opfer abließ, flüchtete die 43-Jährige wieder zurück in das Asylbewerberheim und bat Bekannte um Hilfe. Die sofort verständigte Polizei Bamberg-Land konnte den Mann kurz darauf in seinem Zimmer in der Unterkunft vorläufig festnehmen.

Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg nahmen noch in der Nacht die Ermittlungen gegen den Jugendlichen auf. Zwischenzeitlich erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen Vergewaltigung gegen den 17-Jährigen. Beamte brachten ihn am Montag in eine Justizvollzugsanstalt.