Peulendorf
Gartenbau

In diesen Gärten steckt viel Liebe

Zum "Tag der offenen Gartentür" zog es gestern viele Besucher ins Pünzental. Mehrere Peulendorfer stellten ihre Anwesen zur Schau. Eingeladen hatte der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege.
Artikel drucken Artikel einbetten
Aus dem ganzen Landkreis kamen Gartenfreunde, um sich Anregungen zu holen. Fotos: Georg Stöhr/Stefan Förner
Aus dem ganzen Landkreis kamen Gartenfreunde, um sich Anregungen zu holen. Fotos: Georg Stöhr/Stefan Förner
+20 Bilder
Die grünen Daumen der Peulendorfer alleine können es wohl nicht sein, dass am Sonntag von allen Seiten so viel Lob über die Gartenkultur im Pünzental zu hören war. Das Gespür der Einwohner und der Grundstücksbesitzer für den liebevollen und verantwortungsvollen Umgang mit der Natur in Hof und Garten ist in Peulendorf vielerorts erkennbar. Doch auch hier haben die Götter vor den sichtbaren Erfolg viel Arbeit, Schweiß und Originalität gesetzt. Sicherlich hat auch der örtliche Obst- und Gartenbauverein, unterstützt vom Kreisverband für Gartenbau und Landespflege einiges zum Gelingen beigetragen.

Anregungen für Häuser und Wege

Letzterer hatte zu einem Tag der offenen Gartentür nach Peulendorf eingeladen. Die Besucher des gesamten Landkreises konnten sich hier Anregungen für Gärten, Gebäude und Wege holen. Vielfalt und Natürlichkeit sind vom Verband gewünscht. Für Interessierte öffneten Elisabeth Fröhlich, Claudia und Harald Gamböck, Ellen Hallier, Silke und Ralph-Uwe Johann, Marianne und Hans Sauer und Betty und Herbert Strohmer ihre Gärten.
Kreisfachberaterin Claudia Kühnel: "Was uns die Bau- und Gartenmärkte in ihren Schaubeeten anbieten, ist nicht das Gelbe vom Ei, es hat wenig mit gewachsener Gartenkultur zu tun."

Expertinnen vor Ort

Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler eröffnete den informativen Tag. Ebenso wie der Stellvertretende Landrat Johann Pfister und 1. Bürgermeister Roland Kauper, Scheßlitz, sprach er Lob und Anerkennung allen aus, die die Veranstaltung mit Leben füllten. Besonderer Dank galt den Kreisfachberaterinnen Alexandra Klemisch und Claudia Kühnel, dem 1. Vorsitzenden des Ortsverbandes Gerhard Milerski, allen Gartenbesitzern, Hobbygärtnern und sachkundigen Besuchern.

Musikalisch wurde der Tag durch stündliches Orgelspiel in der Pfarrkirche St. Sebastian von Hans Deinlein und Martin Zeck bereichert. Im Schulgarten verpflegten der OGV und die FFW Peulendorf die Gäste. Letztere hatte auch die Straßensicherung übernommen.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren