Das Feuer brach gegen 5.30 Uhr in dem Wohnhaus in der Aschbacher Straße aus, berichtet die Polizei. Bei Eintreffen der rund 80 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei griffen die Flammen bereits auf den Dachstuhl des Gebäudes über. Die Feuerwehr hatte den Brand zwar rasch unter Kontrolle, konnte allerdings nicht verhindern, dass durch das Feuer das gesamte Haus in Mitleidenschaft gezogen wurde. Alle Hausbewohner konnten rechtzeitig ins Freie flüchten und blieben unverletzt.

Das Fachkommissariat der Kripo Bamberg hat die Ermittlungen am Brandort aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen dürfte der Brand auf dem Balkon des Hauses ausgebrochen sein. Die genaue Ursache des Brandes ist allerdings noch unklar.