Bamberg

Chefarzt-Prozess: Gericht hört weitere Zeugen

Der heutige Verhandlungstag im sogenannten Chefarzt-Prozess am Bamberger Landgericht beginnt um 12 Uhr.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Bild zeigt W. mit zweien seiner drei Verteidiger an einem früheren Verhandlungstag. Foto: FT Archiv
Das Bild zeigt W. mit zweien seiner drei Verteidiger an einem früheren Verhandlungstag. Foto: FT Archiv
Mehrere Zeugen sollen heute im Indizienprozess gegen den ehemaligen Bamberger Chefarzt Heinz W. (50) aussagen. Unter ihnen sind Beschäftigte der Sozialstiftung Bamberg, wo W. bis zu seiner Festnahme im Sommer 2014 die Klinik für Gefäßchirurgie geleitet hat.

Nach Angaben der Pressestelle am Oberlandesgericht hat die Zweite Strafkammer des Landgerichts Bamberg unter anderem einen Arzt geladen, der Auskunft über Ultraschall-Untersuchungen geben soll. Eine andere Zeugin aus dem Klinikum soll Rede und Antwort über die Telefon-Hotline stehen, die die Sozialstiftung nach Bekanntwerden des Verdachts gegen W. eingerichtet hatte.

Der Mediziner soll ehemalige Patientinnen und Mitarbeiterinnen sexuell missbraucht haben. Er ist unter anderem wegen Vergewaltigung, sexueller Nötigung und gefährlicher Körperverletzung angeklagt, weist die Vorwürfe aber entschieden von sich.

Verwandte Artikel

Kommentare (3)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren