Bamberg
Tradition

Bürgervereinschefin schlägt den Hahn an der Sandkerwa

Der Hahnenschlag war am letzten Tag der Sandkerwa in Bamberg so schnell zu Ende wie lange nicht. Gisela Bosch hatte den Tontopf zielgenau getroffen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zack - da war der Tontopf futsch! Gisela Bosch bewies am Montag beim Hahnenschlag in Bamberg Treffsicherheit.  Foto: Sebastian Martin
Zack - da war der Tontopf futsch! Gisela Bosch bewies am Montag beim Hahnenschlag in Bamberg Treffsicherheit. Foto: Sebastian Martin
+8 Bilder
Sandkerwa 2017: Volksfest in Bamberg abgesagt - Terrorgefahr Grund - Kommt Rettung?

Rekordverdächtig: Um 18 Uhr hat am Montag der traditionelle Hahnenschlag an der Sandkerwa begonnen. Zehn Minuten später war vor der Kirche St. Elisabeth schon wieder alles rum: "Das gab es vielleicht einmal bisher", schätzte Edelgard Koch nach dem "Blitz"-Hahnenschlag und schmunzelte: "Sie wollte mich nur schonen, weil ich heiser bin." Die Bürgermeisterin der "Sand G'ma", die am Montag schlecht bei Stimme war, meinte damit Gisela Bosch. Ihr gelang es in diesem Jahr, den Tontopf mit dem Dreschflegel zu treffen. Wohl gemerkt mit verbundenen Augen - so sehen es die Spielregeln vor.

Die Vorsitzende des Bürgervereins Distrikt 4 war erst die zweite Kandidatin, die sich am Hahnenschlag versuchen durfte. Davor hatte Moderatorin Edelgard Koch den frisch gekürten Fischerstecherkönig Dominik Kropf ausgewählt.

Er musste natürlich der Tradition nach erst einmal mit verbundenen Augen tanzen.
Nach dem Verstummen der Musik gab das zahlreiche Publikum Anweisungen, wo er sich am besten zu postieren hat, um den Topf zu treffen. Doch anscheinend war das nicht gut genug - er schlug daneben.

Und da jeder nur einen Versuch beim Hahnenschlag hat, kam Gisela Bosch an die Reihe. Zum Tänzchen wurde sie von Adolf Koch, dem Mann der "Sand G'ma"-Bürgermeisterin, aufgefordert. Doch brachte das die Bürgervereinsvorsitzende offensichtlich nicht aus dem Konzept. Unter den Augen des echten Hahns, Heinrich VIII., und dem Gejohle des Publikums schlug Bosch den Tontopf in seine Einzelteile.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren