Baunach

Behinderungen in Baunach

Ab Dienstag wird's ernst: Die Behelfsbrücke in Baunach, die vor einem Jahr errichtet wurde, muss nun wieder abgebaut werden. Das heißt: Verkehrsteilnehmer müssen mit Behinderungen rechnen. Also, mehr Zeit oder andere Routen einplanen!
Artikel drucken Artikel einbetten
Das war beim Aufbau 2014. Ab Dienstag wird abgebaut. Archivbild: R. Mader
Das war beim Aufbau 2014. Ab Dienstag wird abgebaut. Archivbild: R. Mader
Im August vergangenen Jahres wurde in Baunach parallel zur Sandsteinbrücke eine Behelfsbrücke errichtet, um so die Zufahrt in das Gewerbegebiet "Eichen" während der Bauarbeiten an der bestehenden Brücke zu ermöglichen. Jetzt, nach Abschluss der Sanierungsarbeiten, wird die Behelfsbrücke wieder demontiert, wobei es am Dienstag und Mittwoch (15. und 16. Dezember) jeweils ab 8 Uhr an der Kreisstraße in Baunach zu Behinderungen kommt.

Wie das Landratsamt weiter mitteilt, wird die Bahnhofstraße sowohl im Bereich der Baunachbrücke als auch der Abschnitt bis zur B 279 für diesen Zeitraum komplett gesperrt. Die Baunacher werden dringend gebeten, diesen Abschnitt unbedingt frei von parkenden Fahrzeugen zu halten.


Die Zufahrt zum Gewerbegebiet "Eichen" erfolgt während der Sperrzeiten über Daschendorf.
Nach Abschluss der Demontagearbeiten wird die neu sanierte Baunachbrücke für den Verkehr freigegeben.


Nur einspurig

Die Freigabe erfolgt vorerst nur einspurig mit Ampelschaltung bei gleichzeitiger Anordnung eines provisorischen Gehweges auf der Brücke, zur Aufrechterhaltung des Fußgängerverkehrs, bis der für 2016 geplante Fußgängersteg fertig ist. red


Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren