LKR Bamberg

Bad Staffelstein: Stellwerksstörung am Mittwochmorgen

Mitten im morgendlichen Pendlerverkehr musste am Mittwoch die Bahnstrecke zwischen Zapfendorf und Lichtenfels gesperrt werden. Zwischen halb sieben und sieben strandeten zahlreiche Fahrgäste an den Bahnhöfen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Sohnemann hat es zum Glück noch rechtzeitig geschafft zur Englisch-Schulaufgabe in der ersten Stunde, erzählt Anja Geuß. Die Zapfendorferin brachte ihren Sohn zum Bahnhof in Zapfendorf. Von dort fährt der Nachwuchs täglich nach Bamberg in die Schule. Doch heute morgen ging zunächst gar nichts mehr, vom Zug um 6.53 Uhr keine Spur: Wegen einer technischen Störung an einem Stellwerk in Bad Staffelstein war der Streckenabschnitt Zapfendorf - Lichtenfels gesperrt. Zwischen halb sieben und sieben stauten sich die Fahrgäste in Lichtenfels aus Richtung Coburg/Hochstadt-Marktzeuln kommend. Die Züge aus Bamberg endeten in Zapfendorf. Die Bahn konnte keinen Schienenersatzverkehr einrichten - warum, war von einer Bahn-Sprecherin bisher nicht mehr zu erfahren. Für den Zeitraum der Sperrung riet die Bahn über ihr Service-Angebot "Streckenagent" für den betroffenen Bereich ganz von Reisen ab.

Nach einer halben Stunde war die Sperrung zwischen Zapfendorf und Lichtenfels aufgehoben, es kam aber noch zu Folgeverzögerungen. "Der Zug meines Sohnes kam mit zwanzig Minuten Verspätung. Die Bahn war dann gleich voll", berichtet Anja Geuß. Am Bahnsteig hätten noch etliche Fahrgäste auf nachfolgende Züge warten müssen.

Kommentare (1)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren