Strullendorf
Unfall

A73 bei Strullendorf: 24-jähriger Audi-Fahrer kracht ungebremst in Pkw

Ein 24-jähriger Audi-Fahrer ist am Dienstagabend wohl aus Unachtsamkeit in das Heck eines Renaults gefahren. Die A73 war für eine Stunde komplett gesperrt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 25-jähriger Audi-Fahrer ist am Dienstagabend wohl aus Unachtsamkeit in das Heck eines Renaults gefahren.  Foto: Ferdinand Merzbach
Ein 25-jähriger Audi-Fahrer ist am Dienstagabend wohl aus Unachtsamkeit in das Heck eines Renaults gefahren. Foto: Ferdinand Merzbach
Am Dienstagabend war ein 24-jähriger Audi-Fahrer auf der rechten Spur der A73 in Richtung Nürnberg unterwegs. Auf Höhe von Strullendorf krachte der 24-Jährige in voller Fahrt und wohl aus Unachtsamkeit in das Heck eines Renaults.
Der Renault-Fahrer verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in die Mittelschutzplanke. Das Auto kam völlig zerstört quer auf der Straße zum Stehen. Auch der Audi-Fahrer konnte sein Auto nicht mehr unter Kontrolle bringen und schleuderte nach rechts in den Grünstreifen. Bis die Feuerwehr aus Strullendorf die Fahrbahn gereinigt hatte, war die A73 in Richtung Nürnberg für eine Stunde komplett gesperrt.

Der Fahrer des Renaults wurde mittelschwer verletzt und ins Klinikum Bamberg gebracht. Der Schaden beläuft sich nach Angaben der Polizei auf rund 21.000 Euro.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren