Memmelsdorf
Faschingshochburg

65 Gruppen beim Memmelsdorfer Umzug

An die 15.000 Zuschauer bewunderten den 57. Memmelsdorfer Gaudiwurm mit Massen von Konfetti und Bonbons, Tanzeinlagen, Trommelwirbel und viel Körpereinsatz.
Artikel drucken Artikel einbetten
alle Fotos: Ronald Rinklef
alle Fotos: Ronald Rinklef
+43 Bilder
Das Organisationsteam um Raimund Wörner vom Ortskulturring stellte einen Faschingszug mit 65 Gruppen auf die Beine. Sie hatten originelle Ideen und sie nahmen vor allem Kommunales und Aktuelles auf's Korn: So zeigten die Meedensdorfer als Fernseh-Erfahrene im Bayerischen Rundfunk und im RTL ein Filmstudio mit den Dorfratschen und dem "heiteren Hühnerwirt". Die Elternbeiräte der Kindertagesstätten Memmelsdorf und Drosendorf lobten die Kitas, sie brauchen aber noch mehr Plätze. Die Weichendorfer fürchten sich vor dem "Fluglärm" und weichen aus in das "Weichendorfer Dschungelcamp".

Immer dabei ist der FC Bayern-Fanclub aus Merkendorf. Er berichtete vom "FC Bayern Badehaus". Nach drei Verlusten 2012 schicken sie heuer Borussia Dortmund ins Badehaus. Die Fußgruppe der Memmelsdorf Barons meinten "Heut' dürfen sogar mir laut sein". Rewe-Engelhaupt versicherte, "Rewe besser leben, wir werden weiterhin alles geben!" Von den Röschen-Flowers kamen Cindy und ihre Baustellentruppe.

Die BG Litzendorf sieht seit Jahren einen nötigen Hallenbedarf mit "Förderverein der neuen Mehrzweckhalle Litzendorf": "Litzendorf schmeißt die Kohle raus ins neue Bürgerhaus und in den goldenen Bücherhort, das Geld für die Halle ist nun fort".



Viele tanzende Fußgruppen
Viele begeisternd tanzende Fußgruppen sind immer aus Litzendorf dabei. Auch haben sie diesmal "Piraten" von der Schule mitgebracht. Ein verrücktes Seniorenheim kam vom Schnupferverein Dorgendorf.

Norbert Tscherner, Bamberger Unternehmer und Stadtrat, spielte mit seinen Wagen auf die Zukunft der "Jugendherberge Wolfsschlucht" an und auf den "bunten" Stadtrat in Bamberg.

Trotz Temperaturen um den Gefrierpunkt feierten zahlreiche Schaulustige die vorbeiziehenden Gruppen. Die aktiven Narren gaben sich große Mühe. Vor allem begeisterten die 40 Fußgruppen mit originellen Ideen, hübschen, fantasievollen Kostümen, tollen Masken und ausgelassener Stimmung.

Das närrische Volk kam bald in Stimmung, mitgerissen von den schmissigen Melodien der in Faschingsverkleidung angetretenen Kapellen und den lärmenden Discos und polternden Szenarien im Gaudiwurm.

Musikverein führte den Zug an
Den Narrenzug führte der Musikverein Memmelsdorf an. Ihm folgten in Abständen das Hauptorchester des Musikvereins Gundelsheim, das Jugendblasorchester des MGV "Eintracht" Oberhaid, die mit der Oberhaider Wallfahrt kamen, die Sendelbacher Musikanten als "Buddhistische Mönche", das Schulorchester der Mittelschule Scheßlitz und der Spielmannszug St. Otto Bamberg. Das Publikum ließ sich nicht lange bitten und rief ausgelassen Helau, sang mit, schunkelte und tanzte.

Besonders viel Applaus gab es, wenn die Garden und Tanzgruppen anhielten und Kostproben ihrer Showtänze gaben. Es waren das Rock'n'Roll-Dancing-Team aus Bamberg und die Garden des MCC Memmelsdorf, des TSV Schammelsdorf, des TSV Scheßlitz und der BG Litzendorf, die für Aufsehen sorgten und die Zuschauer begeisterten.

Die Gruppen geizten auch nicht: Zentnerweise prasselten Süßigkeiten und Obst auf das närrische Volk herab. Erfahrene Besucher erkannte man daran, dass sie in Plastiktüten ihren Jahresbedarf an Naschereien einsammelten. . .



Die stärksten Zugnummern stellten der Memmelsdorfer Karnevalsclub mit dem Wagen der "Hofbäckerei Ohland" und die Garden, von den Bambinis, über der Kinder- und Jugendgarde, bis hin zur Prinzengarde. Besonders gut kam der neue Wagen des MCC an: Das Gefährt für das Prinzenpaar Alexander I. und Christiane I. sowie die Vorstandschaft ist eine Augenweide, eben so wie der neue Prunkwagen für den Elferrat.

In der vollen Seehofhalle ging nach dem Ende des Gaudiwurms das Treiben mit Musik und Tanz weiter. In den Tanzpausen zeigten die Garden aus Memmelsdorf, Schammelsdorf, Litzendorf und Scheßlitz nochmals ihr Können, führten beeindruckende Garden- und Showtänze vor.

Noch ein Tipp für den Rosenmontag: Ab 13 Uhr steigt in der Seehofhalle der große Kinderfasching, gestaltet ebenfalls vom Ortskulturring Memmelsdorf mit dessen Helferteam. Die jungen Narren können sich bei Musik, lustigen Spielen und Kinderschminken nochmals so richtig austoben.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren