Laden...
Bamberg
Freizeit

2500 Besucher kommen zum Tag des Sports

Zum siebten Mal fand der "Tag des Sports" in der Brose-Arena statt. Der Aktionstag kam bei den über 2500 Besuchern gut an.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auch Golf wurde in der Arena angeboten. Foto: RiegerPress
Auch Golf wurde in der Arena angeboten. Foto: RiegerPress
+7 Bilder
Spiel, Spaß und Sport müssen sich keinesfalls ausschließen. Dies zeigte einmal mehr der inzwischen siebte Tag des Sports in der Brose-Arena am Samstag. Unter dem Motto "Mach mit - Probiere Dich aus!" waren Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene eingeladen, sich aktiv einen Überblick vom breiten Sportangebot der Region zu machen.

"Mit 32 Sportvereinen und Institutionen aus der Region Bamberg-Forchheim und der Metropolregion Nürnberg haben wir heuer so viele Teilnehmer wie noch nie", freute sich Bertrand Eitel vom Verein Innovative Sozialarbeit (ISO). Die Bandbreite der Sportarten reichte von Golf und Radsport über Klettern und American Football bis hin zu Federball und Quidditch. Die Resonanz war wieder sehr groß: In den drei Stunden kamen weit mehr als 2500 Besucher vorbei.


Eine Stunde Sport täglich

Die Bedeutung des Sporttages unterstrich Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU): "Bewegung ist gerade für Kinder lebenswichtig - für eine gesunde Entwicklung von Körper und Geist. Sie unterstützt die Koordination, stärkt Knochen und Muskulatur und sorgt überdies für ein gesundes Herz-Kreislauf-System. Kinder sollten sich Experten zufolge mindestens eine Stunde täglich körperlich betätigen."
Veranstaltet wird der Tag des Sports von Brose Bamberg, von ISO und dem Kreisjugendring Bamberg-Land. Und zwar als reine Non-Profit-Veranstaltung. Denn der Eintritt war frei und auch die Aussteller mussten keine Standgebühren bezahlen. Übrigens ist auch nächstes Jahr wieder eine Fortsetzung geplant, sofern die Finanzierung wieder klappt. HaR