Bischberg
Trunkenheit

20-Jähriger rastet in Bischberg aus

Eigentlich wollte man ihm nur helfen. Doch Rettungsdienst und Polizei konnten den Betrunkenen kaum bändigen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der junge Mann lag gegen 4 Uhr am Samstag im Trosdorfer Weg am Boden und war zunächst nicht ansprechbar. Als er vom Personal des Rettungsdienstes aufgerichtet worden war, wurde er sofort aggressiv und war nicht mehr zu beruhigen. Das Verhalten änderte sich auch nicht als die Polizei eintraf. Er bedrohte, beleidigte und bespuckte die Beamten und leistete heftigen Widerstand. Selbst als er schon gefesselt war, versuchte er zu flüchten.

Wie ein Zeuge am Einsatzort angab, war der 20-Jährige, der erheblich alkoholisiert war (1,66 Promille), kurz vorher bereits auf die Bundesstraße gelaufen und wäre dort fast von einem Pkw erfasst worden. Sein Verhalten und sein psychischer Zustand machten eine ärztlich Versorgung unumgänglich, heißt es im Polizeibericht. Er wurde deshalb ins Klinikum am Michaelsberg gebracht.



Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren