Bamberg
Diebstahl

20-jährige Bettlerin entwendet Geldbörse

Eine gut gemeinte Spende war einer 20-jährigen Bettlerin am Samstagabend in der Bamberger Fußgängerzone offensichtlich nicht genug. Mit einer dreisten Masche lenkte sie die erst 15-jährige Wohltäterin ab und entwendete deren Geldbeutel.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Jugendliche erkannte die Diebin jedoch wenig später wieder und verständigte die Polizei. Die Beamten konnten die 20-Jährige im Anschluss festnehmen.

Nachdem sie die 15-Jährige vermutlich zuvor beim Geldabheben an einem Geldautomaten in der Hauptwachstraße beobachtet hatte, sprach die 20-jährige Bettlerin die Jugendliche an und bat um ein Almosen. Als diese ihr einen kleinen Eurobetrag aushändigte, bedankte sie sich scheinbar überschwänglich und reichte ihr im Gegenzug eine Blume. Bei der Gelegenheit entwendete sie der Spenderin allerdings unbemerkt den Geldbeutel mit 130 Euro Bargeld und verschwand dann in der Menschenmenge.

Sofort nach Bekanntwerden des Diebstahls machte sich die 15-Jährige mit ihrer Mutter auf die Suche nach der Frau und entdeckte diese wenig später am Grünen Markt wieder. Eine zivile Polizeistreife konnte die dreiste Diebin schließlich festnehmen.
Die Osteuropäerin hatte zwischenzeitlich ihre Kleidung gewechselt. Der Geldbeutel konnte nicht mehr bei ihr aufgefunden werden. Die vermeintliche Bettlerin trug jedoch einen dreistelligen Bargeldbetrag in Scheinen bei sich. Im Rahmen einer Nachschau an dem letzten Aufenthaltsort der Wohnsitzlosen fanden die Polizisten die Kleidungsstücke, die sie zur Tatzeit getragen hatte. Die Frau erwartet nun eine Anzeige wegen Trickdiebstahls. Nach dem Entrichten einer Sicherheitsleistung in Höhe von 150 Euro wurde sie nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Bamberg wieder entlassen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren