Bad Kissingen
Feuerwehr

Zwei neue Kreisbrandmeister

Zwei neue Kreisbrandmeister wurden im Landkreis Bad Kissingen bestellt und gleichzeitig der dienstälteste Kreisbrandmeister Klaus Wüscher nach 35 Jahren verabschiedet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Landrat Thomas Bold (von links), Torsten Büchner, Klaus Wüscher,Andreas Klopf und Kreisbrandrat Benno Metz.  Foto: Lena Pfister
Landrat Thomas Bold (von links), Torsten Büchner, Klaus Wüscher,Andreas Klopf und Kreisbrandrat Benno Metz. Foto: Lena Pfister

Kürzlich wurden Torsten Büchner und Andreas Klopf zum Kreisbrandmeister (KBM) ernannt. "Ich wünsche Ihnen beiden eine glückliche Hand bei den Einsätzen und den Entscheidungen, die Sie dabei werden treffen müssen", erklärte Landrat Thomas Bold und fügte hinzu: "Es ist sicher eine zusätzliche Belastung, wenn man neben der normalen Feuerwehr-Tätigkeit überörtlich eingesetzt wird. Feuerwehr ist ein Ehrenamt, bei dem die Engagierten oft auch an den Rand ihrer Leistungsfähigkeit gelangen und das gilt es zu würdigen. Darum danke ich Ihnen für die Bereitschaft, diese Ämter zu übernehmen!"

Torsten Büchner von der freiwilligen Feuerwehr Frankenbrunn wird sich als KBM künftig um den Dienstbereich Markt Oberthulba und Gemeinde Wartmannsroth sowie die jeweiligen Gemeindeteile kümmern. Andreas Klopf von der Freiwilligen Feuerwehr Rannungen ist künftig für die Stadt Münnerstadt und die Gemeinde Nüdlingen jeweils mit ihren Stadt-/Gemeindeteilen zuständig.

Zeitgleich wurde der ehemalige Kreisbrandmeister Klaus Wüscher verabschiedet. "Sie haben lange Zeit viel Verantwortung getragen - danke dafür!", so Landrat Thomas Bold. Auch Kreisbrandrat Benno Metz dankte Wüscher für seine langjährigen Dienste und schilderte,

wie beliebt der Feuerwehrler bei seinen Kameraden war. Wüscher war 35 Jahre als Kreisbrandmeister aktiv und schied jetzt als dienstältester Kreisbrandmeister aus. Wüscher ist seit 50 Jahren bei der Feuerwehr und leitete unzählige Einsätze. Für sein langjähriges starkes Engagement wurde Klaus Wüscher bereits mehrfach ausgezeichnet - unter anderem mit der Landkreisehrennadel in Silber und dem Bayerischen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold. Den neuen Kreisbrandmeistern gab Wüscher mit: "Haltet die Kameradschaft zusammen!" Als Kreisbrandmeister betreut man unter anderem die Feuerwehren in einem zugeordneten Bezirk und überwacht die Ausbildung der Feuerwehrleute. Bei Bedarf kann der Kreisbrandmeister auch die Leitung bei großen Einsätzen übernehmen. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.