Zeitlofs
Erneuerung

Zeitlofs: Sanierungsplan für die Grundschule steht

Die Generalsanierung der Grundschule Zeitlofs steht kurz bevor. Noch in diesem Jahr beginnt die Baumaßnahme - zunächst mit Sanierung der Alten Schule.
Artikel drucken Artikel einbetten
+2 Bilder

Der Sanierungsbedarf ist groß, das steht schon seit mehreren Jahren fest. Es tropft durch das Dach des Mittelgebäudes und das Wasser läuft an der Fassade runter und verursacht Schäden. Der Zustand des Gebäudes ist für die Schüler auf Dauer nicht tragbar.

Neues Förderprogramm

Durch den Wegfall der Stabilisierungshilfe seit 2017 lösten sich für die Gemeinde auch die Hoffnungen auf, das Schulgebäude mit einer hohen Förderquote zu sanieren. Die Baumaßnahme rückte in weite Ferne. Doch im vergangenen Jahr eröffnete sich mit dem KIP-S, einem Fördertopf des Freistaats Bayern für die Sanierung von Schulen, eine neue Möglichkeit zur Generalsanierung. Die letzten Abstimmungen stehen nun an, aber der Plan steht fest.

Zwei Bauphasen

Voraussichtlich im Sommer dieses Jahres beginnen die Bauarbeiten - allerdings zunächst in der Alten Schule in der Baumallee, die für die Kinder als Übergangslösung für die Zeit der Sanierung vorgesehen ist. Die Sanierung der Grundschule ist dann ab Sommer 2020 geplant. "Die Instandsetzung der Alten Schule wird über den selben Fördertopf KIP-S abgedeckt", erklärt Tobias Fritzmann, Geschäftsleiter des Marktes Zeitlofs. Das Gebäude wird durch neue Fenster, Elektrik und Sanitäranlagen aufgewertet. Damit könne eine vernünftige Nachnutzung stattfinden.

"Geplant ist, dass die Schüler dann an Ostern oder Pfingsten 2020 in die Alte Schule umziehen", sagt Fritzmann. Dann beginne der Abriss des Mittelgebäudes der Grundschule und der Neubau mit einer geänderten Raumnutzung im Herbst 2020. Lehrerzimmer, Büro der Schulleitung, Bibliothek und Archiv befinden sich dann im Mittelgebäude. Im Obergeschoss des Neubaus ist Platz für zwei Fachräume und einen Gruppenraum.

Busverkehr wie bisher

Der linke Teil der Schule, das Bestandsgebäude, wird kernsaniert. Auch hier ändert sich das Raumkonzept. In erster Linie sollen dort die Klassenzimmer, Gruppenräume und multifunktionale Bereiche untergebracht werden. In der Turnhalle werden nur kleinere Maßnahmen an den Sanitäranlagen durchgeführt. Sie kann auch weiterhin von den Schülern genutzt werden. Darüber freut sich Katharina Schöberl, Schulleiterin der Grundschule Zeitlofs. "Wir sind sehr dankbar für die Lösung, die wir gemeinsam gefunden haben", sagt sie. Örtlich, so sagt sie, gebe es für die Kinder keine größeren Veränderungen und besonders wichtig ist, dass der Busverkehr wie bisher bestehen bleibt. "In der Ausweichschule haben die Kinder auch einen Pausenhof", fügt sie hinzu.

Bisher geht die Gemeinde von einer Bauzeit von insgesamt eineinhalb Jahren aus. Die Baupartner sind das Architekturbüro Richter aus Bad Brückenau sowie das Ingenieurbüro Burmeister aus Würzburg. Der zugehörige Bauantrag wird in Kürze beim Landratsamt eingereicht, teilt der Geschäftsführer mit.

5 Schulprojekte im Landkreis Bad Kissingen werden durch das Förderprogramm KIP-S gefördert.

3,33 Mio Euro: So hoch sind die Gesamtkosten für die Sanierung der Grundschule.

2,88 Mio Euro: Diese Summe erhofft sich die Gemeinde als Förderung.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren