Bad Kissingen
Fotowettbewerb

Wer schießt das schönste Foto vom Wassersprengwagen?

Der historische Wassersprengwagen, der bisher nur am Rakoczy-Fest zu sehen war, bekommt nach seiner Komplettrestaurierung vier eigene Events. Das erste findet bereits diesen Samstag statt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Samstag, 8. Juni,  kann der restaurierte Wassersprengwagen im Rosengarten fotografiert werden. Ilse Sand/Archiv
Am Samstag, 8. Juni, kann der restaurierte Wassersprengwagen im Rosengarten fotografiert werden. Ilse Sand/Archiv

Der historische Wassersprengwagen, der bisher nur am Rakoczy-Fest zu sehen war, bekommt nach seiner Komplettrestaurierung vier eigene Events. Das erste findet bereits diesen Samstag statt: Im Rahmen eines Fotowettbewerbs wird das beste Amateurfoto vom Wassersprengwagen gesucht.

Der historische Wassersprengwagen ist vielen vom Rakoczy-Fest bekannt. Da er sich jedoch in einem sehr maroden Zustand befand, wurde er in den letzten Jahren komplett restauriert, erzählt Projektleiter Jürgen Sand. Ursprünglich angeschafft wurde er 1912 durch die staatliche Kurgärtnerei. Zum einen, um die Promenadenwege zu bewässern, damit sich vorbeiflanierende Kurgäste nicht einstauben und zum anderen, um die Beete rechts und links der Wege zu bewässern. In den Wassertank passen 2050 Liter und die Sprengweite beträgt 7,50 Meter.

Gerade jetzt, wo er sich wieder in einem einwandfreien Zustand befindet, ist es jedoch schade, wenn er nur einmal im Jahr zum Einsatz kommt, meint Jürgen Sand. Er stellte sich also die Frage: "Wie kann ich da was draus machen?" So entstand seine Idee. "Angeregt und organisiert durch den Förderverein der Freunde des Rakoczy-Festes und unter der Ägide der Stadt Marketing Bad Kissingen wird der historische Wasser-Sprengwagen zur Erbauung der Gäste sowie der einheimischen Bevölkerung bei vier eigenen Events auf der Strecke zwischen dem Gradierbau und dem Rosengarten eingesetzt werden." Bei der Strecke zwischen dem Gradierbau und dem Rosengarten, handelt es sich um die historische Strecke, die der Wagen früher immer abgefahren ist. Um festzustellen, ob der Wassersprengwagen den Weg immer noch problemlos schafft, wurde letztes Jahr im Oktober eine Probefahrt gemacht. Als alles glatt lief, machte sich Jürgen Sand an das Planen der Events.

Der Fotowettbewerb

Das erste wird bereits am Samstag, 8. Juni, unter dem Motto "Rund um den Wassersprengwagen von 1912" stattfinden. Der Wassersprengwagen wird - in Begleitung der Wawa Schrauber - die historische Strecke bis zum Rosengarten fahren, wo er dann von 14 bis 16 Uhr zum Anschauen, Anfassen und Fotografieren zur Verfügung steht. Gesucht wird nämlich das schönste Amateurfoto vom Wagen. Teilnehmen können alle, die bis zum 17. Juni ihre Fotos an Ringfoto Hanff in Bad Kissingen gesendet haben. "Eine Jury bestehend aus Frau Silvie Thormann, Herrn Thomas Lutz, Herrn Günter Hanff soll zwischen dem 17. und 26. Juni die drei besten Fotos für jeden Teilnehmerkreis auswählen", so Jürgen Sand. Eine Kategorie sind die Erwachsenen - also alle über 18 Jahre. Der erste Preis in dieser Kategorie ist eine Kamera, der zweite ein Gutschein im Wert von 150 Euro und der dritte ein kostenloser Fotokurs . Für die Teilnehmer unter 18 Jahren gibt es als ersten Preis ein Set mit Sofortbildkamera, als zweiten einen Gutschein im Wert von 50 Euro und als dritten ebenfalls einen kostenlosen Fotokurs zu gewinnen. Die Preise werden von Ringfoto Hanff gesponsert.

Zusätzlich zum Wassersprengwagen mit den Wawa-Schraubern werden aber auch mehrere historische Persönlichkeiten im Rosenpark anzutreffen sein. Zum einen die Gruppe der Wittelsbacher, in den Kostümen vom Rakoczy-Fest, zum anderen fünf Personen aus dem Hofstaat der Lola Montez. Anwesend dabei sein werden außerdem die Rosenkönigin und ein Fotoexperte, der Tipps zum Foto schießen gibt.

Event Nummer zwei findet am 6. Juli unter dem Motto "Wir genießen den Sommer" statt. Bei diesem werden die Besucher eingeladen, sich in historische Kostüme der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu kleiden und ein Picknick im Rosengarten zu machen. Inszeniert wird unter anderem auch ein Aufeinandertreffen von Theodor Fontane und Adolph Menzel.

Am 10. August lautet das Motto dann "Es war einmal in Bad Kissingen" und das letzte Event - "Stell-Dich-Ein berühmter Personen" - findet am 7. September statt.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren