Bad Kissingen
Service

Wann wird geleert?

Eine Handy-App hilft Anwohnern, den Überblick über die Abfuhrtermine zu behalten und den Müll rechtzeitig raus zu stellen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Jürgen Kober, Leiter des städtischen Servicebetriebes stellte zusammen mit OB Kay Blankenburg die AbfallApp BK vor.  Foto: Peter Rauch
Jürgen Kober, Leiter des städtischen Servicebetriebes stellte zusammen mit OB Kay Blankenburg die AbfallApp BK vor. Foto: Peter Rauch
+1 Bild

"Wird die Mülltonne diese oder erst kommende Woche geleert?" Solche Fragen sollten in Zukunft in Bad Kissingen immer seltener gestellt werden, denn ab sofort bietet die Stadt Bad Kissingen ihren Bürgerinnen und Bürgern einen neuen kostenlosen Service: Sie können sich ihre individuellen Termine für die Müllabfuhr im Stadtgebiet per App auf allen Apple- und Androidgeräten oder über die Webansicht am Tablet, Laptop oder PC anzeigen, ausdrucken und erinnern lassen. So behält man die Abfuhrtermine immer im Blick.

Auch Entsorgungsstandorte

Auf der Startseite der "AbfallApp BK" finden sich aber nicht nur die Abfuhrtermine, sondern auch Entsorgungsstandorte (Glas- und Dosencontainer etc. mit jeweiligem Foto), das komplette Abfall ABC, Aktuelles wie etwa kurzfristig eingerichtete Grüngutsammelstellen, weitere Informationen und ein Ikon für Kontakt und Service. Hauptpunkt sind die Abfalltermine, sie werden nach Eingabe von Straße und Hausnummer, Wohnort bezogen angezeigt und zwar mit der individuellen Auswahl der Abfallarten Rest- oder Biomüll, Papiertonne und Gelber Sack. Letztere müssen nach wie vor noch selbst zur Abholung bereitgestellt werden, während die "graue und grüne Tonne" von den Müllwerkern geholt werden, worauf Oberbürgermeister Kay Blankenburg, der zusammen mit dem Leiter des städtischen Servicebetriebes Jürgen Kober die App vorstellte, sichtlich stolz war.

"Mit seinem ,Full Service' ist Bad Kissingen einer der servicefreundlichsten Entsorger Deutschlands" behauptete Blankenburg. Die App jedenfalls trägt ein Stück dazu bei, funktioniert sie nach einmaligem Herunterladen auch offline und das Smartphone muss auch keine Internet-Verbindung haben. Die Entsorgungsstandorte sind unterteilt nach Glas- und Dosencontainer, Wertstoffhof, Grüngutsammlung und Problemmüllsammlung. Sehr schön ist hier, dass hier sogar ein Routenplaner die einzelnen Standort mit Einwurf/Abgabezeiten eingespielt ist und - nicht nur für Hausmeisterservice interessant - es können mehrere Wohnadressen mit der App erfasst werden, so dass etwa die Eltern, die nicht so computererfahren sind, an die Abholtermine erinnert werden können.

Im Abfall-ABC sind alle Abfallarten von A wie Abbeizmittel bis Z wie Zigarettenkippen mit den entsprechenden Entsorgungswegen gelistet. Diese Aufzählung, die auch im Internet und im gedruckten Abfuhrplan dargestellt sind, sind nicht abschließend und werden ständig gepflegt und erweitert, um schon hier den bestmöglichen Service zu bieten.

Diese "Native App", die extra für das Betriebssystem geschrieben wurde, bietet gegenüber einer "Web-App" gewisse Vorteile: so funktioniert sie auch in Offline Funktion, hat eine Erinnerungs- und Kalenderfunktion und arbeitet auf den verschiedenen Betriebssystemen iOS (Apple), Android (Google) Windows Phone (Microsoft) und Windows Desktop. Die klassische Newsfunktion bietet Informationen über alle kurzfristigen und aktuellen Änderungen rund um das Thema Müll und Wertstoffhof.

So sind bereits die ab ersten Juli neuen Öffnungszeiten des Wertstoffhofes vermerkt - er ist in Zukunft Mittwochs ganztägig geschlossen. Alle Termine sind sowohl als Kalenderdaten und als (pdf) Download als Druckkalender abrufbar oder direkt als Tabelle auf der Webseite ersichtlich und können vom Handy auf den Laptop oder umgekehrt gespiegelt werden, ohne doppelten Pflegeaufwand und ohne die Systeme zu belasten.

Herunterladen kann man sich die neue App in allen gängigen Appstores.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren