Bad Kissingen
Charity

Viel Spaß für den guten Zweck

Die Staatliche Berufsschule Bad Kissingen hat das Schulfest als Event für eine Spendenaktion und zum 30-jährigen Bestehen organisiert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim Bubble-Soccer an der Berufsschule, konnten die Erwachsenen   ihre Geschicklichkeit und vor allem ihre Standfestigkeit beweisen. Klaus Werner
Beim Bubble-Soccer an der Berufsschule, konnten die Erwachsenen ihre Geschicklichkeit und vor allem ihre Standfestigkeit beweisen. Klaus Werner
+6 Bilder
"Tue Gutes und Dir widerfährt Gutes" war das Motto einer Veranstaltung der Staatlichen Berufsschule Bad Kissingen. Organisiert wurde das Schulfest durch das Event-Team der Hotelfachschule Bad Kissingen, das neben dem erstgenannten Grund auch auf das 30-jährige Bestehen der Berufsschule hinweisen wollte und - so nebenbei - ihre erworbenen Fähigkeiten im Rahmen des Unterrichtsfachs "Eventmanagement" unter Beweis stellen konnte.

Die Idee zu dieser Spendenaktion wurde bereits im Sommer 2017 geboren, sagt die angehende Hotelbetriebswirtin Eva Lützler. Im Rahmen der zweijährigen Ausbildung steht im Fach "Eventmanagement" die Organisation einer größeren Veranstaltung auf dem Stundenplan des 2. Ausbildungsjahres. Unter der Anleitung von Uschi Delißen, der verantwortlichen Lehrkraft für dieses Fach, wurde die Theorie in die Praxis umgesetzt. Eva Lützler und ihre fünf Mitstreiter nahmen die Herausforderung einer "Null-Budget"-Organisation an, denn alles was für diesen Tag erforderlich ist, muss über Sponsoren oder die Einnahmen abgedeckt werden. Was an finanziellen Mitteln gefehlt hat, wurde durch "Zeit, Engagement und gute Verbindungen" wettgemacht, lobt Uschi Delißen das HFS-Team. So kamen beispielsweise 267 Preise für eine Tombola zusammen, die einen Gesamtwert von 9000 Euro repräsentierten und mit tollen Hauptpreisen glänzten; ergänzt durch Fußballtrikots fast aller aktuellen Bundesligavereine, die mit Original-Unterschriften versehen waren und ab 50 Euro aufwärts versteigert wurden. Das alles und noch viel mehr fließt in einem Spenden-Topf, der dann der Elterninitiative leukämie und tumorkranker Kinder Würzburg e. V. zugute kommen wird.
Die ganztägige Veranstaltung wurde auf dem Freigelände der Berufsschule von vielen Aktivitäten begleitet und natürlich durften die offiziellen Bestandteile einer 30-jährigen Jubiläumsfeier nicht fehlen. Begrüßt wurden die Gäste von Tobias Kraus, der als HFS-Moderator nicht nur durch das Programm führte, sondern sich auch bei Sponsoren, Helfern und den Lehrkräften für ihr Verständnis bedankte sowie die Mitstreiter und ihre Aufgabenbereiche vorstellte. Schulleiterin OStDin Karin Maywald begrüßte die Gäste und lobte das Engagement der sechs Studierenden, die unter anderem mit einem "Walk of History" einen Einblick in die Entwicklung der Berufsschule präsentierten. Andrea Green, Vorsitzende der Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder, stellte den Würzburger Verein vor, der nicht nur die Kinder und deren Eltern auf dem teils langen Weg der Gesundung begleitet, sondern auch Angebote für verwaiste Familien bereithält.
Das große Gelände der Berufsschule war an diesem Tag ein kleiner "Freizeitpark". Biertisch-Garnituren luden zum Verweilen bei einem kühlen Getränk ein, Kaffeebar, Foodtrucks aus der Region sorgten für die Verpflegung. Für Kinder waren Aktivitäten aus dem Spielmobil des Landkreises aufgebaut worden und die Erwachsenen konnten beim "Bubble-Soccer" ihre Geschicklichkeit und vor allem ihre Standfestigkeit beweisen. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Schulchöre von Gymnasium und Staatlicher Realschule sowie die "Wiesenfelder". Hoheitliche Unterstützung für die Spendenaktion gab es durch die unterfränkische Weinkönigin Klara Zehnder, der Kissinger Quellenkönigin Josefine Metz und der Rosenkönigin Nina Dees.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren