Langenleiten

Viel geboten auf Langenleitens Advents- und Weihnachtsmarkt

Die Witterung ließ zwar eher an einen Frühlingsmarkt denken, lagen doch selbst in der Rhön die Temperaturen fast im zweistelligen Bereich. Doch es war der jährliche Advents- und Weihnachtsmarkt, zu dem Besucher aus Nah und Fern nach Langenleiten kamen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Scheunenambiente gab es in der Scheune von Manfred Wolf. Foto:  Marion Eckert
Scheunenambiente gab es in der Scheune von Manfred Wolf. Foto: Marion Eckert
+7 Bilder

Dank der milden Temperaturen war in Langenleiten an den beiden Markttagen richtig was los. "Wie haben Dauerbetrieb", kommentierte Timm Schmidt, der im neuen Dorfgemeinschaftshaus "Ein Haus für Alle" einen Stand mit besonderen Natur-Fotografien betreute. Im  "Haus für Alle" gab es diverse Verkaufsstände mit Krippen und Weihnachtsdekorationen, aber auch die gut gefüllte Kuchenbar. Ideal war das Haus für die vielen Besucher geeignet, Platz fanden alle, die sich vom Markttreiben ausruhen wollten. Im Dorfgemeinschaftshaus ist auch der Jugendraum untergebracht.

Aus eigenem Fantasy-Roman vorgelesen

Hier lud Tim Wehner zu Lesung aus seinem  Fantasy-Roman ein. Er besucht die Montessori-Schule in Sandberg und hat im Rahmen seiner Abschlussarbeit das Buch mit dem Titel  "Magic World - Die Reise nach Niaana" geschrieben. Seinen jungen Zuhörern las er aus dem Buch vor, berichtete aber auch vom Prozess des Schreibens. Seine Mentorin war die Langenleitener Autorin Brigitte Schmidt, die ihm viele wertvolle Tipps gab. "Dabei lernte ich, dass man beim Schreiben darauf achten muss, Umgangssprache zu vermeiden. Außerdem passiert es immer wieder, dass ich unnötige Füllwörter in den Sätzen hatte." Die Geschichte habe er schon vor dem Schreiben mehr oder weniger im Kopf gehabt. Anregungen bekam er während des Schreibens auch von seiner Schwester Marie.

Langenleiten präsentierte sich am Marktwochenende als ein wahres Weihnachtsdorf. Nicht nur in den offenen Scheunen und Ateliers war es weihnachtlich dekoriert, beinahe vor jedem Haus gab es Adventsschmuck, Lichter und Kerzen, Tannenzweige und Zapfen. "Die Leute geben sich so viel Mühe. Es ist wird von Jahr zu Jahr mehr und schöner", freute sich Thomas Metz, dessen Geschäft mit der Weihnachtsbäckerei einer der Mittelpunkte des Marktes war. Frisch gebackene Krapfen und Crêpes  gab es für die Marktbesucher. Der Duft des warmen Gebäcks lag in der Luft und ließ Kindheitserinnerungen wach werden. Besonders liebevoll war die Dekoration rund um die Weihnachtsbäckerei, für die Sonja Metz zuständig ist. Dicht umlagert waren auch die Stände der Vereine, die mit Glühwein und ganz unterschiedlichen kulinarischen Köstlichkeiten die Gäste verwöhnten. So bot der Advents- und Weihnachtsmarkt in Langenleiten für jeden etwas.

Handgebundene Kränze der Landfrauen

Gut angekommen sind natürlich auch heuer wieder die handgebundenen Kränze der Langenleitener Landfrauen. Viele Stammgäste verlassen sich auf die Landfrauen und kaufen ihren Adventskranz bewusst in Langenleiten. Wer eine Krippe suchte, der war bei den örtlichen Bildhauern richtig. Auf Facebook war am Sonntagabend von einer Besucherin zu lesen: "Ganz toller Weihnachtsmarkt. Wir haben unsere Weihnachtskrippe hier in Langenleiten gefunden."

Wer sich für eine Weile zurückziehen wollte, hatte dazu in der Pfarrkirche "Mariä Himmelfahrt" Gelegenheit. Günther Metz erläuterte gerne die Geschichte der Kirche und ihre besondere künstlerische Ausgestaltung. An beiden Tagen gab es auch musikalische Angebote. Die Rhönmusikanten Waldberg sorgten am Samstag für weihnachtliche Klänge im Dorf, und am Sonntag war das "Ensemble der Bläservereinigung Burkardroth" in Langenleiten zu Gast. Und noch mehr positive Kommentare gab es auf Facebook: "Heute war wieder mal der Hammer ... das ist ja wohl der schönste Weihnachtsmarkt weit und breit. Was sich die Leute für Arbeit machen, um ihre Scheunen und Höfe zu schmücken und ihre selbst gemachten Arbeiten zu verkaufen ... einmalig. Und die Vereine, um die Gäste mit ihren Köstlichkeiten zu verwöhnen. Es war total schön bei euch!"

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren