Oberthulba
Straßenverschmutzung

Unterfranken: Transporter verliert Ladung - Exkremente auf sechs Kilometer Straße

In Unterfranken hat ein Transporter seine Ladung verloren. Auf rund sechs Kilometer Länge verteilte ein Fahrer unbemerkt Tierexkremente.
Artikel drucken Artikel einbetten
Von der Ladefläche eines Transporters vielen am Samstag viele Tierexkremente auf die Straße. Symbolfoto: pixabay.com/TheJohnus
Von der Ladefläche eines Transporters vielen am Samstag viele Tierexkremente auf die Straße. Symbolfoto: pixabay.com/TheJohnus

Am Samstagnachmittag wurde durch Verkehrsteilnehmer eine größere Fahrbahnverunreinigung auf der Kreisstraße 35 in Unterfranken im Bereich Hetzlos, Frankenbrunn und Reith mitgeteilt. Als Verursacher konnte schließlich ein 59-jähriger LKW-Fahrer ermittelt werden, der mit seinem Gespann Tierexkremente befördert hatte.

Lastwagen verliert Tierexkremente

Beim Abbiegen von der Staatsstraße 2790 in die Kreisstraße 35 löste sich auf unbekannte Weise die Sicherung für die hintere Bordwand, so dass auf der Strecke über Hetzlos, Frankenbrunn bis zur Autobahn A7 Auffahrt Oberthulba immer wieder, stellenweise auch großflächig, das Produkt von Tierexkrementen auf der Fahrbahn verstreut wurde. Die Fahrbahnverunreinigung wurde schließlich von den eingesetzten Freiwilligen Feuerwehren beseitigt. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen unzureichender Ladungssicherung.



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren