Bad Kissingen
Unglück

Crash mit vier Verletzten in Franken - Rettungshubschrauber im Einsatz

Im unterfränkischen Bad Kissingen hat sich am Montagnachmittag (19. August 2019) ein schwerer Unfall ereignet. Dabei krachten zwei Autos ineinander. Vier Menschen wurden teils schwer verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Rettungshubschrauber brachte die Frau (64) ins Krankenhaus . Foto: Ralf Ruppert
Ein Rettungshubschrauber brachte die Frau (64) ins Krankenhaus . Foto: Ralf Ruppert

Schwerer Unfall in Bad Kissingen in Franken: Nach ersten Erkenntnissen der Polizeiinspektion Bad Kissingen befuhr ein 71-jähriger Mercedesfahrer aus dem Raum Stuttgart am Montagnachmittag, kurz vor 15.30 Uhr, die Kurhausstraße in Richtung Würzburger Straße und wollte in Richtung Autobahn weiterfahren. Aufgrund der Anweisungen seines Navis fuhr er jedoch geradeaus, querte die B286 verbotswidrig und kollidierte mit einem in Richtung Südbrücke fahrenden Opel.

Unfall in Bad Kissingen: Auto schleudert Böschung hinunter

Einer der beteiligten Wagen wurde laut Polizei durch den Crash die anliegende Böschung hinunter geschleudert. Der Unfall hat sich auf der Würzburger Straße auf Höhe der Schlachthof-Kreuzung ereignet. Drei Insassen wurden leicht verletzt, eine 63-jährige Frau schwer: Sie wurde durch einen Rettungshubschrauber in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der 66-jährige Fahrer des Opel und seine zwei Jahre jüngere Beifahrerin, beide aus dem Landkreis Bad Kissingen, wurden ebenfalls in eine Klinik eingeliefert. Der Sachschaden wird auf circa 30.000 Euro geschätzt.

Bad Kissingen: Hier ist der Unfall passiert

Notruf - so holen Sie Hilfe

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.