Steinach an der Saale
Weihnachtsklänge

"Tochter Zion, freue Dich"

Die Zuhörer erlebten ein beeindruckendes Konzertn in der St. Nikolaus-Kirche.
Artikel drucken Artikel einbetten
Alle Akteure vereint beim gemeinsamen Schlusslied: "Tochter Zion, freue dich". Foto: Arnold Nöth
Alle Akteure vereint beim gemeinsamen Schlusslied: "Tochter Zion, freue dich". Foto: Arnold Nöth
Viele Kerzenlichter im Glase leuchteten draußen vor der Kirche, beim Feuerwehrgerätehaus roch es schon verführerisch nach Glühwein und Bratwurstduft. Derweil fand nebenan in der vollbesetzten St. Nikolaus-Kirche ein eindrucksvolles Musik- und Chorkonzert statt, das mit seiner Thematik in die letzten Adventstage, die Vorbereitungszeit auf das Weihnachtsfest, einführen sollte.
Eingeladen dazu hatte der Gesangverein "Sängerlust" Steinach, mit dabei waren aber
auch die "Steinacher Musikanten", die mit einer halben Hundertschaft ihre musikalischen Beiträge darboten. Sie waren es auch, die mit der "Festmusik" von Richard Wagner das Programm eröffneten.


Querschnitt durch die Musikszene

Abwechselnd trugen danach das Nachwuchsorchester der "Steinacher Musikanten", Frauenchor, Männerchor und Gemischter Chor der "Sängerlust" und mehrmals noch die sehr gut aufgestellte Blasmusik-Besetzung ihre tönenden und klingenden Beiträge vor. Insgesamt boten die Lieder und Weisen einen Querschnitt durch die europäische Musikszene zur Advents- und Weihnachtszeit sowohl aus den zurückliegenden Jahrhunderten, aber auch aus der Moderne.


Große Bandbreite

Mit "Angel we have heard on high", "Happy New Year", "We wish you a merry Christmas", die "Böhmische Weihnacht" und "Feliz Navidad", um nur einige musikalische Beiträge zu nennen, zeigten die Musikanten die ganze Bandbreite ihres Könnens unter der Leitung von Bernd Borst auf.
Mit gleich vier Stücken war auch das Nachwuchsorchester stark vertreten, dirigiert von Laura Benkert. Die drei Ensembles des Gesangvereins "Sängerlust", alle unter der Leitung von Andrea Metzler, trugen im vielstimmigen Chorgesang Weisen wie "Gloria", "Geweiht sei diese stille Nacht" und "Es blüht eine Rose zur Weihnachtszeit" vor. Thomas Balling intonierte sehr gekonnt auf der Orgel den "Sterzinger Mettenjodler", auch bekannt unter der Bezeichnung "Andachtsjodler".
Besinnliche Texte zur Adventszeit, der Zeit der Erwartung, trug zwischen den Darbietungen der Gesangs- und Musikgruppen Diakon Franz Hey vor. Er erteilte auch den Segen, bevor in einem gewaltigen Gemeinschafts-Werk die Weise "Tochter Zion, freue dich" den Schlusspunkt unter das eindrucksvolle Konzert setzte. Dabei jubilierten und musizierten die drei Chöre, die starke musikalische Besetzung und das Volk gemeinsam die bekannte Weise, während von oben her die Orgel den Jubelruf mit allen Pfeifen und Registern umtönte.
Im Anschluss an die geistige Erbauungs- und Konzertstunde fanden sich dann Zuhörer und Akteure vor dem Feuerwehr-Gerätehaus ein, wo die Rotkreuzkolonne Steinach mit dampfendem Glühwein und duftenden Bratwürsten für das leibliche Wohl und einen gefälligen Ausklang des Abends sorgte.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren