Nüdlingen

Theater für ein Jahr in der Schule

Die Nüdlinger Schlossbergschule war für ein Jahr Partnerschule der unterfränkischen Landesbühne Theater Schloss Maßbach.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ulla Farkas, Konrektorin der Nüdlinger Schlossbergschule (links), bedankte sich bei der Maßbacher Theaterleiterin Anne Maar (Mitte) und Theaterpädagogin Julia Kren dafür, dass die Schüler ein Jahr lang tiefe Einblicke in die Theaterarbeit gewinnen konnten.  Foto: Dieter Britz
Ulla Farkas, Konrektorin der Nüdlinger Schlossbergschule (links), bedankte sich bei der Maßbacher Theaterleiterin Anne Maar (Mitte) und Theaterpädagogin Julia Kren dafür, dass die Schüler ein Jahr lang tiefe Einblicke in die Theaterarbeit gewinnen konnten. Foto: Dieter Britz
Für die Nüdlinger Schlossbergschule geht ein ganz besonderes Schuljahr zu Ende: Sie war für ein Jahr Partnerschule der unterfränkischen Landesbühne Theater Schloss Maßbach. Das ganze Jahr lang hatten die Schülerinnen und Schüler in unterschiedlicher Form mit dem Theater zu tun und bekamen tiefe Einblicke in die Theaterarbeit. Zum Abschluss gaben Ulla Farkas, die Konrektorin der Schlossbergschule, die Theaterpädagogin Julia Kren und dazu Theaterleiterin Anne Maar einen Überblick über das, was in diesem Jahr geschah. "Wir haben das ganze Schuljahr über sehr gut zusammengearbeitet. Unser Partnerschaftsprogramm sieht vor, dass jeder Schüler und jede Schülerin mit dem Theater in Theorie und Praxis in Berührung kommt", umreißt Julia Kren das Ziel. Die Schüler bekamen auch tiefe Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen, denn sie konnten an Proben teilnehmen und erlebten zum Beispiel mit, wie für zwei Minuten auf der Bühne eine halbe Stunde geprobt wurde, bis alles saß.
Die Stücke, deren Proben die Schülerinnen und Schüler besuchten, wurden altersgerecht ausgesucht. Wichtig ist auch die Nachbereitung der Proben mit Übungen, betont Kren.
Die Schüler hätten bisher wenig Berührung mit dem Theater gehabt, sagt Konrektorin Ulla Farkas, "deshalb war der Kontakt mit dem Theater Schloss Maßbach für die Schüler total spannend." Sogar die Erstklässler seien in den Proben sehr aufmerksam und ruhig gewesen. Julia Kren war auch öfter in der Schlossbergschule in Nüdlingen, und hat dort Workshops veranstaltet. Freies Sprechen, Körpersprache, wie man Referate hält oder Vorstellungsgespräche - um wichtige Themen also vor allem für die Schüler der oberen Klassen ging es hier.
Die Erstklässler setzten das Thema "ein erstes Schuljahr - Erinnerungen werden Bewegung" im Workshop um. In einer 2. Klasse wurde für ein Theaterstück lautes Sprechen und wie man richtig auf der Bühne steht, geübt. In einer 3. Klasse wiederum wurde mit Geräuschen und Bewegungen die Geschichte "als der Dachs schlechte Laune hatte" geübt. Mit dem Ein-Mann-Stück "Coming out! Oder die Kunst, einen Apfel zu schälen" von Jutta Schubert kam der Schauspieler Benjamin Jorns tatsächlich zu den Schülern der achten und neunten Klassen in die Schule. Es geht dabei um einen Lehrer, der sich vor seiner Klasse outet. Im Anschluss daran fand ein Gespräch darüber statt.
Kren betont, dass diese Workshops ohne Lehrer stattfanden, denn sie sei unvoreingenommen, da die Schüler sie nicht kennen. Im Theater gibt es seit einigen Jahren einen Theaterjugendclub, der neue Mitglieder zwischen 13 und 18 Jahren sucht. Interessierte können sich bei Theaterpädagogin Julia Kren melden, Tel.: 09735/828 54 93 oder Mail: julia.kren@theater-massbach.de.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren