Bad Kissingen
Verkehr

Taxis in Bad Kissingen: Straßenverkehrsbehörde führt Gespräche mit den Taxi-Unternehmen

Taxi-Lücken sorgen in Bad Kissingen noch immer für Unmut. Das Landratsamt bemüht sich aktuell darum, eine Lösung zu finden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Taxi-Situation in Bad Kissingen sorgt für Gesprächsbedarf zwischen Amt und Unternehmern.Ole Spata/dpa
Die Taxi-Situation in Bad Kissingen sorgt für Gesprächsbedarf zwischen Amt und Unternehmern.Ole Spata/dpa

Im September sorgten Lücken in der Taxi-Versorgung für Aufsehen in Bad Kissingen. Ein älteres Ehepaar musste 90 Minuten warten und schließlich trampen. Und das, obwohl die Frau wegen Herzproblemen gesundheitlich angeschlagen war. Auch Hotel- und Gastronomiebetriebe klagten darüber, dass sie ihre Gäste häufig vertrösten mussten. "Nach den Berichten zur Taxi-Problematik in Bad Kissingen haben wir sowohl positive, als auch negative Reaktionen von den Bürgern erhalten", informiert Jürgen Metz, Kreisentwickler und Wirtschaftsförderer. Die Saale-Zeitung hat nachgefragt, ob sich seitdem etwas geändert hat.

Gesprächsbedarf

"Wir sind aktiv geworden", teilt Jürgen Metz, Kreisentwickler und Wirtschaftsförderer, auf Anfrage dieser Redaktion mit. Ein konkreter Schritt sind Gespräche mit den Taxiunternehmen. "Außerdem hat die kreiseigene Straßenverkehrsbehörde in Hausen einen Appell an die Unternehmer gerichtet." Allerdings sei die Lage noch nicht in ihrer Gänze sondiert. Metz: "Als nächstes gibt es dann einen runden Tisch." Teilnehmen sollen nicht nur Vertreter des Landratsamtes, sondern auch alle Taxiunternehmer der Kurstadt.

Bessere Versorgung

Einen großen Themenschwerpunkt am runden Tisch sollen die Nachtfahrten unter der Woche bilden. "Wenn der Fahrgast sein Taxi vorbestellt, klappt das schon", informiert Metz. Anders sieht das bei den spontanen Fahrten in der Nacht aus. Dass das Landratsamt damit einen Schwerpunkt der Problematik erkannt hat, zeigt sich beim Blick in das Hotelgewerbe. "Vergangene Woche hat es am Dienstag und Mittwoch nicht geklappt, ein Taxi für einen Gast zu rufen", sagt Friedrich Thalgott, Portier des Hotels Sonnenhügel. "Am Dienstag habe ich kurz vor zwei Uhr Früh alle Taxinummern in Bad Kissingen angerufen - bei keiner Rufnummer ging jemand an das Telefon." Am Mittwoch erreichte der Portier zwar einen Fahrer, der legte allerdings auf. Die Begründung des Fahrers: "Er meinte, er hat gerade keine Zeit, weil er eine Fahrt hat." Von den befragten Taxi-Unternehmen in Bad Kissingen wollte sich niemand zum Sachverhalt äußern. Thalgott: "Wenn sich nicht zeitnah etwas ändert, brauchen wir nachts bald kein Taxi-Unternehmen mehr anzurufen."

Dienstplan für Taxis

Taxis gehören zum Öffentlichen Personen Nahverkehr. Das bedeutet, dass die Gesamtheit der Taxi-Unternehmen vor Ort dafür verantwortlich ist, den 24-stündigen Service zu garantieren. Eine Möglichkeit, um die aktuelle Situation zu verbessern, hängt mit der Betriebspflicht der Taxis zusammen. "Wenn das durch interne Absprachen nicht klappt, hat das Landratsamt als Genehmigungsbehörde nicht nur die Möglichkeit, sondern auch die Verpflichtung, einen Dienstplan aufzustellen", erklärt Thomas Gräz, Geschäftsführer des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbands.

Zahleninfo:

19 Taxiunternehmen sind in der Stadt Bad Kissingen zugelassen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren