Laden...
LKR Bad Kissingen
Vereinsleben

Sportplatzpflegegemeinschaft im Landkreis Bad Kissingen wählte neu

Nicht nur Neuwahlen standen bei der Sportplatzpflegegemeinschaft Landkreis Bad Kissingen an. Es ging auch um Fragen der richtigen Wartung des Geländes.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Sportplatzpflegemeinschaft des Landkreises Bad Kissingen traf sich zur Jahreshauptversammlung in Lauter. Eines der Themen war der Umgang mit Schäden an und auf den Sportplätzen. Foto: Archiv/Jürgen Schmitt
Die Sportplatzpflegemeinschaft des Landkreises Bad Kissingen traf sich zur Jahreshauptversammlung in Lauter. Eines der Themen war der Umgang mit Schäden an und auf den Sportplätzen. Foto: Archiv/Jürgen Schmitt
+2 Bilder

Neuwahlen standen bei der Sportplatzpflegegemeinschaft des Landkreis Bad Kissingen an. Deswegen hatten sich 18 Mitgliedsvereine noch vor den Ausgangsbeschränkungen in Bayern zusammengesetzt.

Vorsitzender ist weiterhin Reinhard Kippes, sein Stellvertreter ist Walter Manger. als Schriftführer fungiert Reinhard Kippes, als Schatzmeister Manfred Back. Beisitzer ist Bernd Liess. Das Amt der Kassenprüfer übernehmen Reiner Kuhn und Gerhard Kirchner.

Seinen Dank richtete Reinhard Kippes an die beiden scheidenden Vorstandskollegen Siegbert Fehr und Gerhard Kirchner, die ein Geschenk erhalten.

Zum Beginn der Jahreshauptversammlung hatte Reinhard Kippes in seinem Bericht auf das vergangene Jahr zurückgeblickt. Der Vorstand hatte sich in einer Sitzung mit der Partnerfirma Söder getroffen und einige Punkte besprochen. Die Sportplatzpflegegemeinschaft im Landkreis Bad Kissingen möchte die Vereine bei der Pflege der Sportplätze mit der Partnerfirma Söder unterstützen. Für die Mitgliedsvereine wird ein Jahresbeitrag von 15 Euro fällig.

Auch im vergangenen Jahr konnte die Sportplatzpflegegemeinschaft einiges an Zuschuss zur Pflegemaßnahmen an die Mitgliedsvereine auszahlen. 2019 war SV Obererthal der Gewinner der Verlosung einer kostenlosen Pflegemaßnahme. Es wurde im Mai auch ein Aktionstag mit der Firma Söder auf dem Sportgelände in Obererthal organisiert. "Leider war die Teilnehmerzahl sehr gering, somit ist es fraglich ob wir das noch einmal wiederholen", ergänzte Kippes. Die neue Generation von Sportplatzmähern hat im Landkreis Einzug gehalten, ein Mitglied des FC Thulba berichtete über die Erfahrungen mit dem Mähroboter. Demnach ist dieses Gerät eine Entlastung für den Platzwart.

Steuerung und Überwachung seien mit dem dem Smartphone möglich. Hingewiesen wurde zudem darauf, dass die Betriebskosten wesentlich geringer seien. Der Anschaffungspreis liege bei etwa 17 000 Euro.

Manfred Back gab den Kassenbericht bekannt. Der Kassenprüfer Rainer Kuhn Rainer prüfte die Kasse, die Entlastung wurde einstimmig erteilt.

An die Versammlung schloss sich noch ein Fachvortrag von Uwe Schmitt an. Er zeigte viele Bilder von Problemen und Schäden an und auf den Sportplätzen und gab Erklärungen für Behebung dieser. Dazu zählen Wildschweinschaden, Trockenheit, ungleichmäßige Bewässerung, Regenwürmer, Maulwürfe und mehr. Schmitt erklärte auch Düngerarten und Methoden der Sportplatzdüngung.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren