LKR Bad Kissingen
Fußball Kreisliga Rhön

Westheimer sind jetzt alleiniger Tabellenführer

Der Aufsteiger profitiert vom Burgwallbacher Remis. Reichenbach verschafft sich Luft zu den Abstiegsrängen.
Artikel drucken Artikel einbetten

FC Westheim - SG Urspringen/Sondheim 5:2 (2:1). Tore: 1:0 Maximilian Schaub (1.), 1:1 Julian Diemer (37.), 2:1, 3:1 Yanik Pragmann (40., 47.), 4:1 David Böhm (66.), 5:1 Maximilian Schaub (73., Foulelfmeter), 5:2 Chris Heinrich (81., Handelfmeter). Die Westheimer grüßen nach dem überraschenden Punktverlust der Burgwallbacher nach dem verdienten Sieg gegen den Mitaufsteiger als alleiniger Tabellenführer. Und profitierten von vielen Geschenken des Gegners, der gleich eines nach dem Anstoß verteilte: Ein Katastrophenpass brachte Maxi Schaub in Ballbesitz, der durchstartete und Keeper Johannes Friedrich keine Abwehrchance ließ. Die Herbert-Elf zeigte sich vom frühen Rückstand aber unbeeindruckt, störte immer wieder den Spielaufbau der Heimelf und kam nicht unverdient zum Ausgleich, als sich Julian Diemer einen Steilpass erlief und über den herausstürzenden Leon Wahler einschlenzte. Drei Minuten später ging der Tabellenführer nach dem nächsten Abwehrlapsus der Hohen Rhöner in Führung: Bei einem Flachpass von Maxi Seit hauten nacheinander Marcel Hey und Björn Hergenhan über die Kugel, die so erst auf dem Fuß von Yanik Pragmann landete. Mit dem Halbzeitpfiff feuerte David Böhm den Ball an die Latte des SG-Tores. Pragmann baute den Vorsprung gleich nach dem Seitenwechsel aus, als er in einen zu kurz geratenen Rückpass des eingewechselten Julian Schwabe sprintete. Nachdem wenig später Malte Förster bei einem Kopfball das Lattenkreuz anvisiert hatte, fiel der nächste Treffer nach einem Vorstoß von Pragmann über die Außenbahn, Hergenhan schlug wieder ein Luftloch, wovon der dahinter postierte Böhm profitierte. Nach Foul von David Heuring am eingewechselten Fabian Böhm verwandelte Schaub den Strafstoß unhaltbar. Gleiches galt auch auf der Gegenseite, als Chris Heinrich nach Handspiel traf. sbp TSV Großbardorf II - TSV Rannungen 3:1(3:0). Tore: 1:0 Florian Dietz (3.), 2:0 Tobias Breunig (25.), 3:0 Florian Dietz (28.), 3:1 Daniel Kraus (49.). Souveräner 3:1-Sieg der zweiten Mannschaft des Bayernligisten über den TSV Rannungen. Dieser Erfolg stand eigentlich bereits nach 28 Minuten fest. Denn zu diesem Zeitpunkt führte der Gastgeber bereits mit 3:0 und bot vor allem in den ersten 45 Minuten eine beeindruckende Vorstellung. "Wir waren drückend überlegen und hatten noch etliche gute Möglichkeiten", berichtete Mannschaftsbetreuer Nico Kirchner. Der frühe Führungstreffer durch Florian Dietz, der sich energisch durchsetzte und TSV-Keeper Florian Erhard danach keine Abwehrchance ließ, spielte natürlich der Bach-Truppe in die Karten. Nach einer Flanke von Jonas Alber verlängerte Tobias Breunig den Ball mit langem Fuß zum 2:0 ins Netz der Gäste, die laut Kirchner in der ersten Hälfte keine einzige Möglichkeit hatten. Ganz im Gegenteil zu den Hausherren, die das Ergebnis durch den zweiten Treffer von Florian Dietz auf 3:0 schraubten.n Nach dem Wechsel machte der Gast mehr Druck und verkürzte durch Daniel Kraus kurz nach Wiederanpfiff. Da Johannes Scherm im TSV-Kasten eine Chance der Gäste vereitelte, blieb es beim verdienten Dreier der Platzherren, die durch diesen Erfolg auf Platz vier vorrückten. rus

FC Fladungen - TSV Steinach 1:0 (1:0). Tor: 1:0 Christopher Goldbach (7.). Der Aufwärtstrend des FC Fladungen geht weiter. Dank des 1:0-Erfolgs gegen den Aufsteiger TSV Steinach verlässt der FC vorerst die Abstiegsplätze. "Es war ein knapper, aber verdienter Kampfsieg unserer Mannschaft", bilanzierte FC-Sprecher Matthias Panten. Er sah einen motivierten Gastgeber, der die Partie druckvoll begann und mit seiner ersten Chance früh in Führung ging. Eine schöne Flanke von Julian Friedrich aus dem Halbfeld köpfte Christopher Goldbach zum 1:0 in die Maschen. Fladungen blieb weiter am Drücker und erarbeitete sich in den ersten 30 Minuten ein klares Chancenplus. In der 23. Minute hatten die Hausherren den Torschrei bereits auf den Lippen, doch Steinach Torhüter Franz-Xaver Roßhirt kratzte einen Fernschuss von Maximilian Sebold noch aus dem Winkel. Danach riss bei den Gastgebern allerdings der Faden und die Gäste kamen besser ins Spiel, verpassten bei einer guten Kopfballchance von TSV-Spielertrainer Michael Voll aber den Ausgleich kurz vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie zunehmend. Torchancen waren Mangelware, stattdessen war Kampf Trumpf. In der nicklig werdenderen Partie beschränkte sich Fladungen auf die Verteidigung des knappen Vorsprungs. "Ich bin froh, dass wir das 1:0 über die Zeit bringen konnten und auch einmal dreckig gewonnen haben", freute sich Panten. rus FC Reichenbach - TSV Trappstadt 1:0 (1:0). Tor: David Dietz (29.). Gelb-Rot: Julian Hergenröther (82., Reichenbach).

Die Teutonen setzen ihren Vormarsch in der Tabelle weiter fort, haben nun fünf Punkte Vorsprung auf den ersten Relegationsplatz und sehen den nächsten Spielen mit gewissem Optimismus entgegen. "Weil die Mannschaft mit Kampf und Leidenschaft auftritt, sich im Defensivverhalten von Spiel zu Spiel verbessert und die Kreise der jeweiligen Gegner effektiv stört", so ein wieder zufriedener Coach Sven Ludsteck. Nach langweiligen zwanzig Anfangsminuten lösten die Teutonen die Bremse, wobei die Weitschüsse von Johannes Katzenberger und Jannik Schäfer ihr Ziel verfehlten. Als Schäfer mit einem weiten Schlag Katzenberger auf die Reise schickte, überlief dieser seinen Gegenspieler Noah Übelacker, legte die Kugel ins Zentrum, wo sie von David Dietz an Keeper Felix Häpp vorbei in die Maschen gesetzt wurde. Katzenberger hatte noch vor dem Seitenwechsel das 2:0 auf dem Fuß (42.), der nach einem Alleingang das Leder an den Pfosten setzte, den Nachschuss von Pascal Memmler lenkte der Goalie mit dem Fuß zur Ecke. Nach der Pause agierten die Grabfelder mutiger, ihr Mittelfeldstratege Peter Hutzler fand bei seinen Pässen aber nur selten einen Abnehmer gegen die unerbittlich kämpfenden FCler. Auch Flanken und Standards sorgten nicht für den Ausgleich, weil der kopfballstarke Hutzler zum einen auf die ebenfalls kopfballstarken Christoph Hillenbrand und Christian Pickel sowie auf den fangsicheren Keeper Eric Reß traf. In Überzahl mobilisierten die Gäste noch einmal alle Kräfte, doch weder Philipp Rudbach noch Jonas Böckler, dessen Schuss Reß um den Pfosten lenkte (86.), konnten jubeln. sbp

Außerdem spielten SV Burgwallbach/Leutershausen - VfL Spfr. Bad Neustadt 2:2 (1:0). Tore: 1:0 Marcel Mölter (45.), 1:1, 1:2 Alexander Ortloff (66., 75.), 2:2 Benedikt Floth (77., Foulelfmeter). TSV Hausen/Rhön - TSV-DJK Wülfershausen 1:2 (0:0). Tore: 0:1 Patrik Warmuth (54.), 1:1 Christian Hückl (56.), 2:1 Björn Will (84.). FC Strahlungen - TSV Bad Königshofen 0:1 (0:1). Tor: 0:1 Ferdinand Heusinger (33.).

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren