LKR Bad Kissingen
Kreisliga

Westheim arbeitet am Durchmarsch

Westheim siegt und meldet die Verpflichtung von Andreas Graup. Rannungen muss abreißen lassen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Reichenbachs Patrick Hergenröther (rechts) geht ins Laufduell mit Steinachs Maximilian Hein. Am Ende nutzte das Remis den abstiegsbedrohten Reichenbachern wohl mehr als den mit Aufstiegsgedanken spielenden Steinachern.  Foto: Hopf
Reichenbachs Patrick Hergenröther (rechts) geht ins Laufduell mit Steinachs Maximilian Hein. Am Ende nutzte das Remis den abstiegsbedrohten Reichenbachern wohl mehr als den mit Aufstiegsgedanken spielenden Steinachern. Foto: Hopf

FC Reichenbach - TSV Steinach 1:1 (0:0). Tore: 0:1 Michael Voll (52.), 1:1 Simon Trägner (54.).

Die Punkteteilung scheint für die Teutonen hinsichtlich des angestrebten Klassenerhaltes von größerem Vorteil zu sein als für die Gäste, die bei einem Derbysieg näher an Platz zwei herangerückt wären. Gegen eine tiefstehende Heimelf, die schon im Hinspiel mit einer Kontertaktik Erfolg hatte, waren die Steinacher in Hälfte eins zwar optisch überlegen. Doch irgendwie konnten sie sich nur wenig klare Chancen erarbeiten. Am gefährlichsten wurde es noch bei Standards, so nach einer Freistoßflanke von Joshua Jung. Der folgende Kopfball von Innenverteidiger Christopher Dünisch strich knapp am Tor vorbei (16.). Die Angreifer auf beiden Seiten bemühten sich zwar, doch weder Johannes Katzenberger (FC), noch Maximilian Hein (TSV) konnten sich entscheidend durchsetzen.

Endlich Tore

Aufregender wurde es nach der Pause. "Wir müssen mutiger nach vorne spielen", forderte FC-Coach Sven Ludsteck kurz nach Wiederanpfiff. Allerdings war der Spielaufbau ungenau und die Härte nahm zu. Die Teutonen verloren in der Vorwärtsbewegung den Ball an der Mittellinie. Ein Pass von Steinachs Dünisch auf Hein und dieser mit sofortiger Verlängerung in den Lauf von Michael Voll hebelte die heimische Deckung aus. Voll war frei vor Keeper Eric Reß, der gegen den platzierten Schlenzer ins kurze Eck keine Abwehrchance besaß. Allerdings gelang schon zwei Minuten später der Ausgleich durch Simon Trägner. Nach einem Querpass von David Dietz zog er aus 25 Metern ab. Sein platzierter, aber nicht unbedingt scharfer Schuss schien für TSV-Keeper Franz-Xaver Rosshirt haltbar. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Die größte Chance zum Sieg hatte Maximilian Hein auf dem Fuß, als er nach einem Durchstecker von Arne Wieschal am FC-Goalie scheiterte. Der Nachschuss brachte nichts. Auch Schüsse auf der Gegenseite waren zu ungenau.sbp TSV Rannungen - Sportfreunde Herbstadt 1:3 (1:1). Tore: 1:0 Martin Herbig (28.), 1:1 Mathias Leicht (31.), 1:2 Lukas Krieger (49.), 1:3 Pascal Fritz (76.).

Der TSV Rannungen hat den Kontakt zu Tabellenführer Westheim erst einmal abreißen lassen. Denn nach der Niederlage in Bad Königshofen verlor das Team zuhause erneut. Den ersten Treffer im Spiel erzielten zwar die Rannunger durch Martin Herbig, weil sich der Gäste-Torhüter und ein Verteidiger im Strafraum behinderten. Postwendend markierten die Herbstädter nach einem Freistoß aber den Ausgleich. Mathias Leicht stand am langen Pfosten völlig frei und nickte ein. Vier Minuten waren in der zweiten Hälfte gespielt, als Bernd Warmuths Flanke Lukas Krieger fand, der den Ball für Herbstadt volley ins rechte Eck schweißte. "Ein wunderschönes und unhaltbares Tor", befand Rannungens Pressewart Ludwig Berninger, dessen Mannschaft in der Schlussviertelstunde "ins offene Messer lief". Pascal Fritz traf nach Vorlage von Marco Lurz nach einem Konter aus spitzem Winkel zum Endstand. "Im Großen und Ganzen war das ein verdienter Herbstädter Sieg", fasste Berninger die Partie zusammen.jf FC Westheim - TSV-DJK Wülfershausen 5:1 (3:1). Tore: 1:0 Fabian Martin (16.), 1:1 Ronny Roggatz (32.), 2:1 Yanik Pragmann (39.), 3:1 David Böhm (43.), 4:1 Yanik Pragmann (81.), 5:1 David Böhm (90.). Gelb-Rot: Oliver Balling (89., Wülfershausen). Bes. Vorkommnis: Lukas Bier (Wülfershausen) hält Foulelfmeter von Maximilian Schaub (60.). Dass seine Truppe tatsächlich den Durchmarsch in die Bezirksliga schaffen könnte, das bereitet Maximilian Schaub ganz gewiss keine schlaflosen Nächte. "Wir haben jetzt noch sechs Spiele und schauen, was dann raus kommt. Nächste Woche wird es wieder schwer bei der SG Urspringen, die wie Wülfershausen um den Klassenerhalt kämpft. Solche Gegner sind nicht einfach zu bespielen, bei denen geht es um alles", weiß der FC-Abteilungsleiter. Und nimmt es im stillen Kämmerlein sicher breit grinsend zur Kenntnis, dass die Konkurrenz im Titelkampf regelmäßig patzt - siehe die Niederlagen an diesem Wochenende von Rannungen und Strahlungen. Was Maxi Schaub einzig störte, war der von ihm vergebene Strafstoß nach Foul an Yanik Pragmann, "dann hätten wir eher Ruhe gehabt gegen Wülfershäuser, die sich nie aufgegeben haben." Das freilich genügte nicht, um an der Saale zu punkten. Früh hatten die Westheimer durch das Kopfballtor von Fabian Martin nach einem Schaub-Freistoß vorgelegt, ehe der Gast durch Ronny Roggatz egalisierte, ebenfalls nach einem Standard. Aber die FC-ler können sich eben auf Yanik Pragmann verlassen, der einmal mehr den Unterschied machte mit je einem Treffer vor und nach der Pause, jeweils nach schöner Einzelaktion erzielt. Zum 3:1-Pausenstand getroffen hatte David Böhm mit einem direkt verwandelten Freistoßball ins Torwarteck, ehe der FC-Spielertrainer auch zum Endstand traf nach einem Zuspiel von Daniel Wendel. 66 Tore in 22 Spielen haben die Westheimer damit erzielt. Und weil Konkurrenz auch beim FC das Geschäft belebt, wird für die neue Saison die Verpflichtung von Andreas Graup vom Landesligisten FC Fuchsstadt bestätigt. Diese Westheimer Offensive wird sicher auch Bezirksliga tauglich sein.js Außerdem spielten VfL Spfr. Bad Neustadt - TSV Trappstadt 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Peter Hutzler (21.), 0:2 Philipp Rudbach (60.). SV Burgwallbach/Leutershausen - SG Urspringen/Sondheim 1:1 (0:0). Tore: 1:0 Jannis Vöth (46.), 1:1 Fritz Hey (70.). Rot: Denis Vogel (Burgwallbach, 47.). TSV Großbardorf II - TSV Hausen/Rhön 4:1 (1:1). Tore: 0:1 Andreas Vierheilig (5.), 1:1 Julius Büttner (23.), 2:1 Benjamin Diemer (64.), 3:1, 4:1 Maximilian Mosandl (71., 80./ Elfmeter). Gelb-Rot: Maximilian Orf (75., Hausen). TSV Trappstadt - FC Strahlungen 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Marcel Dittmann (37.), 2:0 Peter Hutzler (52.). FC Fladungen - Vfl Spfr. Bad Neustadt 7:1 (4:1). Tore: 1:0 Jannik Weiss (7.), 2:0 Christopher Goldbach (24.), 3:0 Jannik Weiss (27.), 3.1 Felix Nöth (29.), 4:1, 5:1 Maximilian Sebold (39., 57.), 6:1 Jannik Weiss (64.), 7:1 Aaron Leutbecher (87.).

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren