Laden...
LKR Bad Kissingen
Fussball

Von den Tücken des Spielplanes

Spielpläne sind etwas kompliziertes, so auch im Fußball-Kreis Rhön. Aber den VfR Sulthal scheint es besonders schwer erwischt zu haben.
Artikel drucken Artikel einbetten

Keine Ahnung, was Kreisspielleiter André Nagelsmann so über seinem Bürotisch hängen hat. Aber vielleicht ist es ja ein kleines gerahmtes Bild mit dem Spruch darin: "Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann." Nagelsmann könnte hinzufügen: auch und gerade ein Kreisspielleiter nicht. Der hat nämlich die zweifelhaft ehrenvolle Aufgabe, die Spielpläne für die jeweilige Saison auszutüfteln. Und - Sie ahnen es - macht es dabei gefühlt so gut wie niemandem recht. Das Thema scheint so alt wie der Fußball selbst. Alle zufrieden stellende Lösungen: fast ausgeschlossen.

Doch bei der nächsten Planung sollte der Kreisspielleiter einen hehren Grundsatz beherzigen: Verärgere mir den VfR Sulzthal nicht. Der hat nämlich gerade in diesen Tage ein schweres Kreuz zu tragen, wie Vereinsvorsitzender Peter Fenn schreibt.

Am Sonntag, 30. September, habe die Erste Mannschaft um 15 Uhr in Wollbach antreten müssen, die Zweite als SG Euerdorf Sulzthal II in Arnshausen gespielt. Vergangenen Sonntag, 7. Oktober, die Steigerung. "Mit der Ersten Mannschaft hatten wir ein Heimspiel um 15 Uhr gegen Gräfendorf, die Zweite Mannschaft spielte zeitgleich um 15 Uhr in Langenleiten", schreibt Fenn. Am 21. Oktober gehe es so weiter. Die Erste spiele um 15 Uhr in Diebach; die Zweite sei zeitgleich in Winkels angesetzt.

"Diese Spielplangestaltung geht an die Substanz eines kleinen Vereins", meint Peter Fenn. Der VfR Sulzthal zeichne sich gerade dadurch aus, "dass wir zusammenhalten, zusammenarbeiten, zusammenfeiern und eine gute Stimmung im Verein haben. Wenn wir aber über Wochen nur miteinander trainieren, uns am Spieltag aber gar nicht sehen, sind wir geradezu auseinandergerissen."

Wirtschaftlich ist das laut dem Vorsitzende zusätzlich ein Problem. Beim jüngsten Heimspiel gegen Gräfendorf hätten dem VfR mit den Spielern der Zweiten Mannschaft und ihrem Anhang mindestens 20-30 Zuschauer gefehlt. In Wollbach beim Auswärtsspiel sei es genauso gewesen. "Da hat es wirtschaftlich zwar Wollbach getroffen, uns aber in Form von Unterstützung für die Erste Mannschaft."

Grundsätzlich habe Sulzthal in der gesamten Runde keinen Spieltag, an dem Erste und Zweite gegen den gleichen Gegner spielten. Zwar hätten mit Wollbach, Oerlenbach, Aura und Reiterswiesen vier Vereine der Kreisklasse 1 auch eine Zweite Mannschaft in der B-Klasse 2 gemeldet. "Wir spielen aber gegen keine einzige der Zweiten Mannschaften dieser Vereine am gleichen Spieltag wie die Erste Mannschaft. Am letzten Sonntag in Wollbach war dies typisch. Die Zweite Mannschaft von Wollbach spielte das Vorspiel, aber nicht gegen unsere Zweite. Die durfte nach Arnshausen fahren."

Peter Fenn kann sich zwar vorstellen, "dass die Spielplangestaltung ein schwieriger Job ist". Für ihn sollte es aber doch möglich sein, über Wochen hintereinander termin- und zeitgleiche Spielansetzungen zu vermeiden.

Die Torjäger

Regionalliga Bayern

11 Tore: Kwasi Okyere Wriedt (Bayern München II); 8 Tore: Orhan Akkurt (Heimstetten); 7 Tore: Adam Jabiri (Schweinfurt); 6 Tore: Wooyeong Jeong (Bayern München II), Fatih Kaya (Ingolstadt II), Steffen Krautschneider (Schweinfurt), Lukas Riglewski (Heimstetten), Marcel Schelle (Eichstätt), Fabian Schnabel (Schalding-Heining), Felix Schröter (Illertissen).

Bayernliga Nord

12 Tore: Martin Thomann (Aubstadt); 11 Tore: Björn Schönwiesner (Großbardorf); 10 Tore: Nico Becker, Dominik Haller; 9 Tore: Marco Seifert (alle Gebenbach); 8 Tore: Michael Jonczy (Ammerthal), Christopher Kettler, Johannes Rosiwal (beide DJK Bamberg); 7 Tore: Ingo Feser, Christoph Schmidt (beide Aubstadt), Lukas Schmidt (Ansbach), Jens Wartenfelser (Forchheim); 6 Tore: Cristian Dan, Patrick Hofmann (beide Würzburger FV), Kai Hempel (Gebenbach), Bastian Herzner (Eltersdorf), Max Hillenbrand (Abtswind), Patrick Kroiß (Ansbach), Matej Kyndl (Hof), Rico Röder (Vach).

Landesliga Nordwest

13 Tore: Dominik Halbig (Fuchsstadt); 12 Tore: Christian Breunig (Haibach); 9 Tore: Philipp Traut (Erlenbach/Main); 7 Tore: Gökhan Aydin (Kahl), Alexander Grimm (Röllbach), Thomas Heinisch (Euerbach/Kützberg), Nikolaos Koukalias (Haibach), Silas Krebelder (Lengfeld), Marcel Kühlinger (Schwebenried/Schwemmelsbach), Manuel Reichert (Feuchtwangen), Manuel Römlein (Karlburg), Bastian Schwalbe (Kahl), Fazdel Tahir (Geesdorf); 6 Tore: Simon Bolz (Fuchsstadt), Dominik Lambrecht (Karlburg), Phillip Loew (Rimpar), Stefan Weiglein (Geesdorf).

Bezirksliga Ost

14 Tore: Dominik Popp (FT Schweinfurt); 9 Tore: Fuaad Kheder (Bad Kissingen), Yannik Saal (FT Schweinfurt); 8 Tore: Marcus Hein (Thulba); 6 Tore: Patrick Winter (Dampfach).

Kreisliga Schweinfurt 1

15 Tore: Fabian Benkert (Wülfershausen); 11 Tore: Jannik Lutz (Hirschfeld); 9 Tore: Patrick Hartmann, Frank Wirsching (beide Stammheim); 8 Tore: Austine Okoro (Gerolzhofen); 7 Tore: Spiridon Antoniou (Hirschfeld), Enrico Ott (Ramsthal).

Kreisliga Rhön

10 Tore: Ronny Roggatz (Wülfershausen), David Böhm; 9 Tore: Yanik Pragmann (beide Westheim); 8 Tore: Manuel Leicht (Großbardorf II), Benedikt Floth (Burgwallbach/Leutershausen); 6 Tore: Alexander Sarwanidi (Bad Königshofen), Maximilian Hein (Steinach), Andreas Vierheilig (Hausen), Jannik Weiss (Fladungen); 5 Tore: Maximilian Schaub (Westheim), Mathias Leicht (Herbstadt), Peter Hahn, Benjamin Kaufmann, Daniel Kraus (alle Rannungen), Benedikt Bötsch (Strahlungen).

Kreisklasse Rhön 1

16 Tore: Tim Eckert (Sulzthal); 10 Tore: Jonas Kirchner (Wollbach); 8 Tore: Philipp Hölzer (Gräfendorf/Wartmannsroth); 7 Tore: Markus Weidinger (Obererthal); 6 Tore: Lukas Tartler (Untererthal), Gani Dervisi; 5 Tore: Florian Heller (beide Reiterswiesen), Eugen Ortmann, Ronald Kömpel (beide Bad Brückenau), Florian Friebel (Oberleichtersbach), Alexander Unsleber (Sulzthal); 4 Tore: Markus Kirchner, Michael Mathes (beide Diebach), Henrik Diener (Untererthal), Julian Kühnlein, Anu-In Bamrumnok (beide Lauter), Joachim Hofmann (Oerlenbach/Ebenhausen).

Kreisklasse Rhön 2

11 Tore: Manuel Kleinhenz (Brendlorenzen/Windshausen); 10 Tore: Yannick Kleinhenz (Bischofsheim); 8 Tore: Sascha Lautensack (Aubstadt II), Julian Göller (Rottershausen); 7 Tore: Marco Stumpf (Salz/Mühlbach); 6 Tore: Nico Müller (Heustreu/Hollstadt); 5 Tore: Julius Büttner (Aubstadt II), Benjamin Schirber (Unsleben/Wollbach), Joschka Hartmann (Eibstadt), Florin Christea (Bischofsheim), Nico Rauner (Salz/Mühlbach), Stefan Denner (Weichtungen), Philipp Hillenbrand, Nicolas Krapf, Jonas Metz (alle Waldberg).

A-Klasse Rhön 1

14 Tore: Rene Leurer (Obereschenbach); 10 Tore: Marius Schubert (Oberthulba); 9 Tore: Florian Döll (Thulba II/Frankenbrunn), Nico Wehner (Stangenroth); 7 Tore: Marcel Schiefermüller (Elfershausen), Sebastian Weidner (Oberthulba), Florian Wehner (Stangenroth); 6 Tore: Tobias Burigk (Hausen), Besir Kartal (Volkers), Markus Schmitt, Christian Simon; 5 Tore: Christian Mützel (alle Machtilshausen), Markus Markert (Oberthulba), Alin Ionita (Volkers), Mario Hägerich (Schondra), Lukas Schwab (Elfershausen), Sven Kotitschke (Obereschenbach), Marc Lauter (Hausen).

A-Klasse Rhön 2

15 Tore: Andre Keßler (Poppenlauer); 8 Tore: Rene Bartsch, Vincent Kiesel (beide Haard); 7 Tore: Dominik Schineller (Eichenhausen/Saal), Jan Blasek (Bad Bocklet/Aschach), Carsten Eckart (Sulzdorf), Jens Mammitzsch (Haard), Andre Schmitt (Rothhausen/Thundorf); 6 Tore: Martin Baumgart (Maßbach); 5 Tore: Erik Hach (Niederlauer I/Strahlungen II), Björn Schlereth (Garitz), Jens Mammitzsch (Haard), Tim Potschka; 4 Tore: Daniel Schmitt, Jonas Hofmann, Florian Kleinhenz (alle Poppenlauer), Jan Niklas Kiesel (Haard), Ludwig Rothaug (Sulzfeld/Merkershausen), Sebastian Blank (Münnerstadt II), Michael Krautschneider (Maßbach).

A-Klasse Rhön 3

16 Tore: Matthias Martin (Oberelsbach/Ober-Unterwaldbehrungen); 13 Tore: Kilian Bühner (Sandberg/Waldberg II); 9 Tore: Peter Kürschner (Irmelshausen); 8 Tore: Christoph Schilk (Ober-/Mittelstreu); 7 Tore: Ronny Sitzmann (Eußenhausen), Lukas Endres, Markus Benkert (beide Mellrichstadt/Frickenhausen); 6 Tore: Kai Feder (Hohenroth), Noah Stock, Nico Reußenzehn (beide Hendungen/Sondheim-Gr.), Marco Schultheis (Ostheim).

B-Klasse Rhön 1

7 Tore: Marvin Hägerich (Detter-Weißenbach); 6 Tore: Alexander Latus (Bad Brückenau II/Oberleichtersbach II), Mark Kurek (Diebach II), Mika Straub (Hassenbach/Reith/Oberthulba II), Johannes Wirth (Oehrberg/Stralsbach/Geroda); 5 Tore: Julian Seufert, Moritz Metz (beide Oberbach/Wildflecken/Riedenberg II), Dominik Marx, Maximilian Ertz; 4 Tore: Patrick Schumann (alle Detter-Weißenbach), Mario Häfner, Steffan Fichtl (beide Hassenbach/Reith/Oberthulba II), Fabian Böhm (Machtilshausen II/Westheim II/Pfaffenhausen/Langendorf).

B-Klasse Rhön 2

17 Tore: Felix Mast (Winkels); 9 Tore: Mario Eberlein (Euerdorf I/Sulzthal II); 6 Tore: Maximilian Lebsack (Unter-Oberebersbach/Steinach II), Marvin Raab (Arnshausen/Bad Kissingen II/Reiterswiesen II), Markus Greubel (Eltingshausen I/Rottershausen II), Tim Ehrenberg (Wollbach II); 5 Tore: Michael Fry (Pfändhausen II/Rannungen III), Andre Karch (Eltingshausen I/Rottershausen II), Tobias Wedler (Arnshausen/Bad Kissingen II/Reiterswiesen II).

B-Klasse Rhön 4

11 Tore: Andreas Merkel (Mühlfeld); 9 Tore: Ridwan Mahamud Hussein (Herschfeld); 8 Tore: Christopher Roth, Oliver Merkl (beide Aubstadt III), Lukas Urbanek; (Herschfeld) ; 7 Tore: Sandro Wölfling (Großbardorf III).

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren