LKR Bad Kissingen
Fußball Kreisliga Rhön

Untererthaler Irrtümer

Mit dem Erfolg über Rödelmaier holt sich der SV Ramsthal die Tabellenführung zurück. Im Abstiegskampf freut sich der SC Diebach über Bigpoints.
Artikel drucken Artikel einbetten
Dem energischen Kopfball vom Ramsthaler Björn Morper (rechts) haben Johannes Meier (links) und Christoh Koob vom SV Rödelmaier nichts Adäquates entgegenzusetzen. ssp
Dem energischen Kopfball vom Ramsthaler Björn Morper (rechts) haben Johannes Meier (links) und Christoh Koob vom SV Rödelmaier nichts Adäquates entgegenzusetzen. ssp
SV Ramsthal - SV Rödelmaier 2:0 (0:0). Tore: 1:0, 2:0 Florian Hahn (78., 84./jeweils Foulelfmeter).
"So viel kann ich gar nicht erzählen. Von der Qualität her war das jedenfalls nicht das erwartete Spitzenspiel. Dass sich beide Mannschaften neutralisiert haben, ist schon positiv ausgedrückt", sagte Ramsthals Pressesprecher Jochen Hesselbach. Typisch, dass die spielentscheidenden Treffer der Weindorf-Kicker aus zwei Strafstößen resultierten, die sicher von Florian Hahn verwandelt wurden nach Fouls an Enrico Ott und Sascha Ott. "Das waren zwei klare Elfer. Überhaupt war der Schiedsrichter der beste Mann auf dem Platz", lobte Hesselbach die umsichtige Spielleitung von Christian Menig (Marktheidenfeld). Lediglich zwei Chancen bekamen die Fans vor der Pause geboten: Nach einem Konter über Willi Voss parierte Rödelmaiers Schlussmann Markus Werner glänzend den Schuss von Enrico Ott, auf der anderen Seite verzog Benedikt Hess knapp vor dem reaktivierten Frank Popp zwischen den Ramsthaler Pfosten. Noch mehr Kampf und Krampf gab es nach Wiederanpfiff. "Es wollte halt keiner den entscheidenden Fehler machen", hatte Hesselbach Verständnis für das etwas uninspirierte Spiel, das die Ramsthaler nach zuletzt etwas holprigen Auftritten zurück an die Tabellenspitze brachte. js

SC Diebach - SV Burgwallbach/Leutershausen 2:1 (1:1). Tore: 1:0 Patrick Schmähling (24., Foulelfmeter), 1:1 Carsten Polzer (28.), 2:1 Florian Ullrich (82.).
Eine Woche nach der Punkteteilung im Hinspiel (1:1) behielten die Frankonen diesmal die Oberhand in einem Match, "das ein reiner Abnutzungskampf war", so SC-Pressesprecher Karsten Heurung. Die erste gute Gelegenheit hatte Maik Kirchner auf dem Fuß, der freistehend an Gäste-Keeper Yannick Borchardt scheiterte. Dieser musste sich geschlagen geben, als Patrick Schmähling einen Strafstoß, der Torjäger selbst war gefoult worden, verwertete. Der Rückstand lockerte die defensive Haltung der Stumpf-Elf, bei einem Schuss von Pascal Memmler musste sich SC-Keeper Lukas Wahler gewaltig strecken. Nachdem der heimische Patrick Oftring das Leder an den Außenpfosten gesetzt hatte, fiel im Gegenzug der Ausgleich: Nach einem Lattenschuss von Denis Vogel staubte Carsten Polzer ab. Zu Ende der ersten Halbzeit gab es eine längere Unterbrechung, nachdem sich der SCler Alexander Drachenberg einen Oberarmbruch zuzog. "In der zweiten Halbzeit war der Gegner besser", gestand Heurung ohne Umschweife ein, doch Zählbares sprang nicht heraus. Die Leiber-Elf überstand mit Glück und Geschick das Anrennen der Gäste, die staunten, als sie wieder in Rückstand gerieten. Bei der Freistoßflanke von Florian Ullrich irritierte Julian Schaupp den Gäste-Goalie, der Ball schlug an Freund und Feind vorbei im langen Eck ein. Drei Minuten später rettete Wahler die wichtigen drei Punkte für die Saaletaler, als er einen Freistoßball von Memmler entschärfte. sbp

TSV Nordheim - FC Untererthal 2:0 (2:0). Tore: 1:0 Johannes Fischer (31.), 2:0 Dominik Baumüller (34.).
Da sich der FC-Fanbus mit einigen Spielern an Bord verfahren und anstatt Nordheim/Rhön die Ortschaft Nordheim in Thüringen angesteuert hatte, begann das Spiel mit fünfminütiger Verspätung. Irgendwie schien den Gästen diese "Irrfahrt" noch in den Knochen zu stecken. Nordheim stürmte, was das Zeug hielt, doch der überragende Philipp Zirkler (8.), Johannes Fischer (12., 16.) und Julian Diemer ließen beste Möglichkeiten ungenutzt - und dies hätte sich fast gerächt. Mathias Tartler kam nach einem Konter frei zum Schuss, doch FC-Keeper Marcel Heinrich zeigte sich auf dem Posten (27.). Längst überfällig die TSV-Führung durch Johannes Fischer. Drei Minuten später das 2:0 durch Dominik Baumüller. In der zweiten Halbzeit versuchten die Gäste, die Partie zu drehen, doch es blieb beim Versuch. Die Hausherren hatten jetzt Raum zum Kontern, ließen aber weitere Großchancen ungenutzt oder scheiterten am gut reagierenden
Gästekeeper Jonas Schipper. In der Schlussphase hätte die bis dahin einseitige Partie noch kippen können. Zunächst entschärfte der Nordheimer Keeper ein Geschoss von Mathias Tartler mit einem super Reflex (87.). Zwei Minuten später war der TSV-Goalie schon geschlagen, doch rettete Marcel Karlein auf der Linie. rus

FC Fladungen - FC Reichenbach 2:0 (1:0). Tore: 1:0, 2:0 Simon Heim (36., 48.). Rot: Markus Buhlheller (82., Reichenbach).
"Wir haben gegen einen spielstarken Gegner, der uns alles abverlangt hat, verdient gewonnen", so FC-Informant Matthias Panthen nach der ansehnlichen Partie, in der Simon Heim mit seinen zwei Treffern zum Matchwinner avancierte. Die erste halbe Stunde verlief ausgeglichen. "Da ging es hin und her, beide Abwehrreihen ließen kaum etwas zu", so Panthen. Sieben Minuten vor dem Seitenwechsel war die Gästeabwehr allerdings einen Moment unsortiert. Nach einem weiten Einwurf erfasste Simon Heim die Situation am schnellsten und lupfte das Leder gefühlvoll über FC-Keeper Yannick Kriener zum 1:0 in die Maschen. Da drei Minuten später auf der anderen Seite Jonas Trägner das Aluminium nur zum Vibrieren brachte, blieb es bei der knappen Fladunger Führung. Die Vorentscheidung fiel 180 Sekunden nach Beginn der zweiten Halbzeit. Michael Memmel setzte sich auf der Außenbahn unwiderstehlich durch, passte das Leder von der Grundlinie in den Rückraum haargenau zu Simon Heim und dieser netzte unhaltbar ein. Acht Minuten vor dem Abpfiff hatte Johannes Katzenberger den Anschlusstreffer auf dem Fuß, scheiterte jedoch am glänzend reagierenden Keeper André Weiß. In derselben Spielminute erhielt der Reichenbacher Ersatzkeeper Markus Buhlheller auf der Auswechselbank die rote Karte wegen einiger "Unmutsäußerungen." rus


Außerdem spielten

VfL Sportfreunde Bad Neustadt - FC Eibstadt 2:2 (1:1). Tore: 1:0 Waldemar Herget (32., Foulelfmeter), 1:1 Andreas Mauer (43.), 1:2 Michael Süß (50.), 2:2 Tom Heide (68.). Bes. Vorkommnis: Daniel Fürst (Eibstadt) schießt Foulelfmeter an die Latte (22.).
Spfr. Herbstadt - TSV Trappstadt 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Christoph Rützel (50.).
TSV Hausen/Rhön - TSV Bad Königshofen 3:0 (1:0). Tore: 1:0, 2:0 Andreas Vierheilig (25., 52.), 3:0 Stefan Hautzinger (8
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren